So trainiert Oli: Tipps vom Bachelor 2015

Seine Fitnesskarierre startete der amtierende Mister Germany und aktuelle Bachelor bei Fitness First in Bonn. Nach dem Studium zum Fitnessökonom arbeitete Oliver Sanne zunächst als Trainingsleiter im Platinum Club „Lighthouse“ und machte sich 2013 als Personal Trainer selbstständig.

Daher interessiert es mich welche Tipps der einst übergewichtige Fitnessexperte in Sachen Training und Ernährung für die TV-Zuschauer und Fitness First Mitglieder hat. Was Oliver auch in der TV-Show betont, ist, dass er als Jugendlicher zu viele Kilos auf den Rippen hatte und durch sein eigenes „Abnehmprogramm“ die Leidenschaft zum Sport entdeckte.

Dafür habe ich Oliver in Düsseldorf getroffen und ihn zu seinem TV-Projekt als Bachelor 2015 befragt und mir interessante Informationen geben lassen wie sich ein Mr. Germany und Personal Trainer selbst fit hält.

Was machst du aktuell noch bei Fitness First und in welchem Club arbeitest du?

Ich bin nach wie vor als Personal Trainer tätig. Allerdings zurzeit etwas eingeschränkt aufgrund der vielen Nachfragen, da ich viel unterwegs bin. Man findet mich aber weiterhin im  Platinum Club „Lighthouse“ und kann mich dorrt auch als Personal Trainer buchen.

Wie hat sich dein privates und berufliches Leben seit der Ereignisse im letzten und diesem Jahr verändert?

Beruflich gesehen hat sich die Nachfrage nach Personal Training erhöht. So haben sich viele Menschen auch für meine persönliche Geschichte interessiert. Sie haben gelesen wie viel ich einst abgenommen habe und wie ich das gemacht habe. Dann folgte die Nachfrage ob ich ihnen helfen kann. Privat hat sich auch etwas verändert, wobei ich nach wie vor die gleichen Freunde habe. Ich werde aber öfters erkannt und angesprochen wie es jetzt mit mir weiter geht und wie ich selbst noch zum Training komme.

Bekommst du seit Beginn der Ausstrahlung viele Anfragen? Wollen viele Menschen plötzlich Personal Training buchen?

Dadurch, dass der Bachelor gerade im Fernsehen läuft, hat die Nachfrage stark zugenommen.

Wurdest du schon auf der Straße/im Club erkannt und bekommst du viele Autogramm-Wünsche?

JA!

Wie bist du zur Sendung gekommen und wie ist RTL auf dich aufmerksam geworden?

Tatsächlich ist der Kontakt über einen Kunden zustande gekommen, den ich trainiert habe. Sein Nachbar hat mich an die Produktionsfirma des Bachelors vermittelt, die mich zu dem Casting einlud. Dann wurde ich ausgewählt.

Hast du aktuell noch Zeit zu trainieren? Wenn ja, wie sieht dein Trainingsplan aus?

Ich habe ewige Wochen nicht mehr so trainiert, wie ich es eigentlich gewöhnt bin. Mein Plan ist generell eine Mischung zwischen drei und fünf Mal die Woche Training. Sowohl Kraft als auch Ausdauer und funktionelles Workout. Das wechsle ich sehr sehr viel ab mit etwas Boxen. Leider hat es aber in den letzten Wochen stark abgenommen 🙁 Was ich jetzt aber wieder in Angriff nehme 🙂

 

Welche Trainings- und Motivationstipps hast du für unsere Mitglieder?

Selbstverständlich sollte man grundsätzlich den Gedanken verfolgen gesund zu leben. Das kriegst du hin, wenn du ab und zu Sport machst. Mindestens zwei Mal die Woche, eine halbe Stunde etwas bewegen. Dazu solltest du dich auch innerlich gesund fühlen. Das bedeutet die Ernährung entsprechend anzupassen. Viel Gemüse, Obst, facettenreiches Essen – alles Querbeet.

Die Motivation muss sich jeder für sich selbst überlegen. Wenn man Sportmuffel ist und es hat nicht klick gemacht, ist es schwer jemanden ins Fitnessstudio zu bringen. Auch für mich als Profi ist es nicht möglich jemanden zu motivieren, der eigentlich keine Lust hat. Man muss vor allem zu sich selbst sagen ich will etwas ändern, dann klappt es auch.

Wie (gesund) ernährst du dich heute und musst du dich bei „ungesunden“ Dingen (Süßigkeiten, Fast Food) bremsen, oder ist das eh nichts für dich?

Passend zu meinen schlechten Workouts momentan, zu denen ich nicht mehr komme, ernähre ich mich auch momentan nicht ganz so gesund. Wenn das Training stimmt, bin ich aber auch fünf Tage die Woche sehr „sauber“ was das Essen angeht. Das bedeutet ich esse viel Obst und Gemüse – Salat, Fisch und Fleisch. Am Wochenende gönne ich mir dann auch mal Fast Food und ein Bier – oder zwei 😉

Vielen Dank für das Interview Oli und weiterhin viel Erfolg – auch beim eigenen Training!

von Sandra

von Sandra

Ich schreibe hier für alle Kategorien und interessiere mich besonders für die Themen Ernährung, Yoga und H.I.I.T.