Training ohne Dehnung verkürzt die Muskulatur

Das Thema Dehnen ist ein viel diskutiertes Feld der Trainingswissenschaft. Hier gibt es unterschiedlichste Ansätze. Die Behauptung, dass mangelndes Dehnen vor dem Sport oder nach dem Training zu Unbeweglichkeit führt, kann aber als falsch angesehen werden.

Hättest Du es gewusst? Wir decken Fitnessirrtümer auf!

Unbeweglichkeit und verkürzte Muskulatur/Sehnen und Bänder gehen eher mit einer Untätigkeit und vorwiegend sitzendem Verhalten einher. Dehnen ist aber generell sinnvoll, am Besten in einer gesonderten Trainingseinheit wie einem Yoga oder Stretch & Relax Kurs. Sich vor einem Lauf noch kalt zu dehnen, scheint dagegen weniger sinnvoll, da wir uns generell noch steif und unbeweglich fühlen wenn die Muskulatur nicht erwärmt ist. Vor einem Workout also erst einmal richtig aufwärmen und Lockerungsübungen machen.

Dehnen verhindert keine Verletzungen

Dass Dehnen das Verletzungsrisiko minimiert ist auch in der Wissenschaft viel diskutiert worden. Wirklich nachgewiesen ist es nicht. Wenn du anfällig für das Umknicken bist, solltest du auch besser Stabilisations- und Koordinationsübungen machen. Hier sollte vor allem die Muskulatur im Fuß- und um das Sprunggelenk gestärkt werden.

Dehnen ist ein gutes Mittel um die Beweglichkeit zu steigern. Wer also extrem unbeweglich ist, oder nur sehr einseitige Sportarten wie Laufen und Radfahren ausübt, sollte sich zweimal pro Woche dehnen. Dies kann auch in einem Kurs passieren. Yoga eignet sich bestens dafür und bietet außerdem noch viele weitere Vorteile. Das Workout macht den Kopf frei. Anspannen und loslassen wirkt entspannend auf den ganzen Körper. Du sammelst damit Kraft für den Alltag und wirst gelassener.

Bei Muskelkater nicht dehnen

Muskelkater kann ebenso nicht durch Dehnen verhindert werden. Dies ist das Ergebnis von kleinsten Rissen in den Muskelfasern. Nach einem anstrengenden Workout bei dem es zu einem Muskelkater kommen wird, empfehlen wir daher auch keine weitere Stretchingeinheit. Die bereits traumatisierten Muskelfasern auch noch zu dehnen kann kontraproduktiv wirken. Zur Regeneration empfiehlt sich dann eher lockeres Radfahren und vor allem ein Saunagang. Setze dann einige Tage mit dem Training aus bis sich dein Körper erholt hat.

von Sandra

von Sandra

Ich schreibe hier für alle Kategorien und interessiere mich besonders für die Themen Ernährung, Yoga und H.I.I.T.