Rebecca

Der ultimative Sauna-Knigge

So schwitzt du richtig & gesund!

Nach dem Training noch ein Aufguss gefällig? Herbstzeit = Saunazeit! Aber auch beim Saunieren gibt es ein paar Regeln, die du beachten solltest, um richtig und gesund zu schwitzen – mehr in unserem ultimativen Sauna-Knigge …

Sauna-Regeln: vor dem Saunagang

  • Gönne dir zwischen Trainingsende und Saunabeginn mindestens 15 Minuten Pause – damit sich deine Herzfrequenz normalisiert.
  • Gehe nicht mit vollem oder leerem Magen in die Sauna – 2 Stunden vorher was Leichtes essen (bitte keine Zwiebeln oder Knoblauch) und viel trinken (kein Alkohol).
  • Dusche vorher gründlich, trockne dich gut ab und entferne Make-up – das löst den Fettfilm von der Haut und durchs Abtrocknen schwitzt du besser.
  • Akklimatisiere deinen Körper mit einem warmen Fußbad – damit bereitest du ihn zusätzlich auf die Hitze vor.
  • Beginne deinen Saunagang nie unter Zeitdruck – Stress bewirkt das Gegenteil von Entspannung!
Der ultimative Sauna-Knigge_LeereSauna
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Fitness First Germany (@fitnessfirstger) am

Sauna-Regeln: während des Saunagangs

  • Betrete die Sauna nackt (ja, auch ohne Schlappen) – maximal mit einem Handtuch um die Hüften, auf das du dich dann draufsetzt/legst.
  • Beginne am besten auf den unteren Bänken und steigere dich bei Bedarf – da warme Luft nach oben steigt, ist es auf den oberen Bänken immer heißer.
  • Ideal sind 8-12 Minuten Saunazeit – max. 15 Minuten.
  • Vermeide laute Gespräche mit dem Sitznachbarn (ein kurzes Flüstern ist ok) – abschalten statt quatschen!
  • Rücke niemandem auf die Pelle – 30 Zentimeter Sitzabstand (ca. eine Armlänge) sind das Mindeste.
  • Vermeide ausfallende Sitzpositionen oder permanentes Anstarren – anzügliche Blicke sind ein absolutes No Go!
  • Setze dich gegen Ende für 2-3 Minuten auf – evtl. auch für einen Sauna-Aufguss.
  • Fühlst du dich unwohl oder erschöpft, brich den Saunagang sofort ab – Saunieren ist kein Wettbewerb!

Sauna-Regeln: nach dem Saunagang

  • Kühle deinen Körper möglichst zuerst an der frischen Luft ab (ca. 2 Minuten) – er benötigt jetzt Sauerstoff!
  • Nimm eine kühle Brause und atme dabei normal – beginne mit den Beinen und arbeite dich von unten nach oben.
  • Gehe danach bei Bedarf 5-10 Sekunden in ein kaltes Tauchbecken – ideale Temperatur: 10 Grad.
  • Ruhe Dich anschließend 5-20 Minuten aus – gerne auch zugedeckt in einem Ruheraum.
  • Wiederhole die Saunagänge nach Bedarf – maximal jedoch 3x.
  • Trinke nach dem letzten Saunagang viel Wasser, Tee oder verdünnte Säfte (keinen Alkohol!) – damit führst du deinem Körper die verlorene Flüssigkeit wieder zu.
  • Plane 1-2 Saunagänge pro Woche ein – das stärkt das Immunsystem!
Der ultimative Sauna-Knigge_Aufguss

Rebecca

Rebecca

Als ausgebildete Online-Redakteurin und ehemalige Radio-Moderatorin schreibe ich diverse Texte rund um Fitness, Ernährung und Lifestyle für alle digitalen Kanäle von Fitness First. Wie ich mich selbst fit und gesund halte? Ich lebe seit 23 Jahren vegetarisch, bin militanter Tierschützer und bewege mich gerne an der frischen Luft. Zu Hause halten mich meine zwei flauschigen Mitbewohner auf Trapp.