Erholung im Alltag erleben

Kaum ist das Ende der sommerlichen Entschleunigung vorbei, suchen vielen nach Fluchten, um dem nahenden Stress zu entfliehen. Inzwischen sind in allen Bundesländern die Ferien vorbei. Das bedeutet jedoch nicht zwingend das Ende der Erholung im Alltag. Ein bisschen länger kannst du etwas vom Urlaub haben, wenn du Erholung in den Alltag einbaut. Diese Aufgabe lässt sich recht einfach gestalten: Morgens solltest du dir mehr Zeit einplanen – auch wenn das bedeutet fünf Minuten eher aufzustehen. Mittags genieße an der frischen Luft die letzten spätsommerlichen Sonnenstrahlen. Der Sauerstoff wirkt sich nämlich positiv auf die Herz- und Atemwege aus und stärkt das Nerven- und Abwehrsystem. Er gilt als natürliche Schönheitsformel und spendet Energie. In der Mittagspause bietet es sich an, einen kleinen Spaziergang zu unternehmen, um abzuschalten und neue Kraft zu tanken. Ein paar entspannte Abende sind wichtig, um zur Ruhe zu kommen, daher sollte der Feierabend nicht zusätzlich mit Terminen überladen sein. Kombiniere idealerweise diese Alltagstipps mit etwas Sport und der anschließenden Entspannung in der Sauna. Um die Urlaubsbräune zu verlängern, bietet es sich an, zusätzlich unter Solarien zu entspannen und Vitamin D für den Körper zu tanken.

Ein ruhiges Wochenende wirkt manchmal Wunder – einfach abschalten oder einen Saunatag einlegen kann das Erholungsgefühl ganz schnell wieder aufleben lassen. Frei nach dem Motto: Gut erholt und entspannt durchs Leben gehen – nicht nur im Urlaub!

Fitness First Wellness

von Sandra

von Sandra

Ich schreibe hier für alle Kategorien und interessiere mich besonders für die Themen Ernährung, Yoga und H.I.I.T.