Lässt sich Erholung speichern

© drubig-photo – Fotolia.com

Nicht selten kommen uns beim Anblick aus dem Fenster Erinnerungen aus dem letzten Sommerurlaub in den Kopf. Was war das für ein schönes Gefühl und jetzt im tristen Alltag ist nichts mehr davon übrig. Alle, die noch die Hoffnung hegen ein Rezept zu finden, wie sich die Urlaubspause verlängern lässt, müssen an dieser Stelle enttäuscht werden. Erholung lässt sich nicht speichern. Langfristig jedenfalls nicht. Es ist mit dem Schlaf vergleichbar. Haben wir einige Tage kurze Nächte gehabt, benötigen wir zwar ein paar Tage längeren Schlaf, dies ist aber kein Garant dafür auf „Vorrat“ zu schlafen.

 Vorsicht! Urlauber sind besonders Stress gefährdet

Ähnlich verhält es sich mit der Erholung und dem Sommerurlaub. Das Internetportal NetDoktor befragte dazu den Urlaubsforscher Dr. Gerhard Blasche. So sind frisch Erholte anfälliger für Stress. Gerade nach einem längeren Urlaub solltest du dich daher nicht sofort allen E-Mails und Meetings widmen, die sich in der Auszeit angestaut haben. Ansonsten ist das Urlaubsfeeling gleich wieder dahin.

Liegt der Urlaub schon länger zurück kannst du dir Erholung zurückholen in dem du im Alltag bewusst Stopp sagst. „Achten Sie zu Hause gezielt auf Ihre Erholung, nehmen Sie sich Zeit für sich. Und machen Sie Arbeitspausen im Job. Denn von diesen hängt letztlich Ihre Leistungsfähigkeit ab. Auch körperliche Fitness intensiviert übrigens den Urlaubseffekt. Es gibt Hinweise, dass die Erholung länger anhält, wenn Sie im Urlaub körperlich aktiv waren. Damit fördern Sie Ihre Herz-Kreislauf-Funktion und sind stressresistenter, wenn Sie wieder in den Arbeitsalltag zurückkehren“, erläutert Blasche im Internetportal NetDoktor.

Entspannungsfaktor Sport

Doch nicht jeder findet Sport im Urlaub toll und will lieber am Strand liegen. Auch das ist ok. In den kleinen Alltagspausen solltest du aber immer wieder auf eine Trainingseinheit zurückkommen. Denn ein Workout baut nachgewiesen Stresshormone ab und lässt dich danach entspannen. Es muss auch nicht immer High Intensity Training (hochintensives Workout in kurzer Zeit) sein. Ein Yoga-Kurs kann ebenso Wunder bewirken wenn du abgespannt bist. Lege zwischendurch auch immer wieder einen Wellnesstag ein in dem du nur Sauna, Dampfbad und Ruheraum oder Dachterrasse nutzt.

Eine weitere Möglichkeit ist: heute schon an morgen denken. Plane also zeitnah nach deinem Urlaub die nächsten Ferien. Auch verlängerte Wochenenden zwischen den Jahresurlauben bieten erholsame Momente. Mindestens einmal im Jahr sollte es dann aber eine längere Auszeit sein. „Meine persönliche Empfehlung sind etwa zehn Tage Urlaub am Stück. So haben Sie genügend Zeit, richtig in den Urlaub hinein und wieder in den Alltag zurückzukommen. Die wichtigste Voraussetzung für einen guten Erholungseffekt ist, dass Sie im Urlaub abschalten können und nicht ständig für Ihren Job E-Mails lesen, im Internet surfen oder Ihr Smartphone ans Ohr pressen“, so Blasche.

von Sandra

von Sandra

Ich schreibe hier für alle Kategorien und interessiere mich besonders für die Themen Ernährung, Yoga und H.I.I.T.