Gastbeitrag

Mark Warnecke

Jetzt zum Outdoortraining:

Viel trinken

© fredredhat – Fotolia.com

Endlich wieder raus an die frische Luft und in die Sonne. Nach dem langen, dunklen und kalten Winter treibt es viele wieder zum Training nach draußen. Mit steigenden Temperaturen und in Kombination mit der körperlichen Anstrengung schwitzen wir mehr und damit steigt auch der Flüssigkeitsbedarf. Flüssigkeitsverlust kann schnell zu Leistungsverlust und Unwohlsein führen. Training soll Spaß machen und deshalb möchte ich Euch diese Trinktipps geben:

  • 2-3 Liter täglich trinken
  • Mineralwasser ist das Getränk erster Wahl
  • Mit einem Glas Wasser (0,3l) direkt vor dem Training, kann man seinen Körper gut vorbereiten
  • pro Trainingsstunde circa 1 Liter zusätzlich trinken
  • die Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen, die wir über den Schweiß verlieren, kann leicht über ein Sportgetränk verbessert werden
  • Darauf achten, dass die Energiebilanz im Gleichgewicht bleibt, das heisst, das Sportgetränk sollte nicht mehr Energie liefern als durch das Training verbraucht wird
  • Bei Wellness-Getränken auf den Energiegehalt achten, diese Getränke können sich leicht als „Kalorienbombe“ erweisen.

Mineralwasser als Getränk erster Wahl ist klasse, kann aber auf Dauer geschmacklich langweilig werden. Greift man auf andere Getränke zurück, können diese, unnötige Energie liefern, insbesondere wenn sie mit Zucker gesüßt sind. Mit den Rezepten zu verschiedenen Wassern wollen wir zeigen, dass man auch Mineralwasser mit wenigen natürlichen Zutaten geschmacklich aufpeppen kann. Zusätzlich reichern die Zutaten das Wasser mit Vitaminen und Mineralstoffen an. Die frischen Zutaten in der notwendigen Karaffe machen Lust auf das Trinken, so sollte es leicht fallen, auch bei steigenden Temperaturen den Flüssigkeitshaushalt im Gleichgewicht zu halten.

Fitnessexperte

Fitnessexperte

Fitnessexperte

Diese Artikel schreiben unsere Experten und Partner: Ob National Fitness Manager Alexander Richter, National Group Fitness Managerin Veronika Pfeffer oder unsere Partner und Ernährungsexperten - lies hier den Expertentipp!