Gastbeitrag

Mark Warnecke

Sind proteinreiche Lebensmittel Fatburner?

Tipps zur proteinreichen Ernährung

Die Wissenschaft ist sich einig, dass eine proteinreiche Ernährung bei dem Wunsch Fett zu verlieren hilft und die körperliche Fitness unterstützt.Sind proteinreiche Lebensmittel deshalb Fatburner? Direkt nicht, aber indirekt schon.

Proteine haben für uns in der Ernährung viele Vorteile. Beim Wunsch das Gewicht zu reduzieren oder auch zu kontrollieren, hilft eine proteinreiche Ernährung, indem Sie lange satt macht und nicht allzu viele Kalorien liefert. Fett liefert mit neun Kalorien pro Gramm die größte Energie, Alkohol enthält sieben Kalorien, Kohlenhydrate und Eiweiße liefern nur 4 Kalorien pro Gramm.

© Dmytro Sukharevskyy – Fotolia.com

Kohlenhydrate liefern schnelle Energie

Im Unterschied zu den weniger sattmachenden Kohlenhydraten, die schnell Energie liefern und vollständig aufgenommen werden, kann der Körper überschüssige Proteine nur sehr begrenzt speichern. Diese Proteine werden dann der Wärmegewinnung (Thermogenese) zugeführt.

Hierbei werden bei dem Abbau von 100 Kalorien aus Protein zusätzlich circa 20 bis 24 Kalorien gebraucht und verbraucht. Überschüssige Proteine erhöhen den ernährungsbedingten Kalorienverbrauch. Da sich bei Diäten der Grundumsatz absenkt, ist eine proteinreiche Ernährung eine Möglichkeit den abgesunkenen Grundumsatz wieder zu steigern und somit dem Jo-Jo-Effekt entgegen zu wirken.

Proteine sind nicht gleich Fatburner

Ein häufiger Fehler bei der Auswahl proteinreicher Lebensmittel ist deren Zusammensetzung. Wurst oder Nackensteaks sind zwar proteinreich durch den Fleischanteil, haben aber auch viel Fett. Das vernichtet wieder den Vorteil einer proteinreichen Ernährung. Achte auf fettarme Proteinträger wie beispielsweise mageres Putenfleisch, Hülsenfrüchte oder Sojaprodukte. Ein frisch zubereiteter Proteinshake nach dem Training vereint alle positiven Effekte. Wenig Zucker, wenig Fett und viel Eiweiß für eine maximale Sättigung und Stoffwechselaktivierung.
Kohlenhydratreiche Mahlzeiten hingegen fördern die Insulinausschüttung und somit die Einlagerung von Fett in den Körper. Nimm vor dem Schlafen besser wenig Kohlenhydrate zu dir.

Fitnessexperte

Fitnessexperte

Fitnessexperte

Diese Artikel schreiben unsere Experten und Partner: Ob National Fitness Manager Alexander Richter, National Group Fitness Managerin Veronika Pfeffer oder unsere Partner und Ernährungsexperten - lies hier den Expertentipp!