#Mutcamp Team

Das 180 Tage #Mutcamp

Mut bedeutet, das erste Mal vor die Kamera zu treten

Endlich geht’s ans Eingemachte. Bevor wir Anfang Mai mit unserem #Mutcamp live gegangen sind, war im Hintergrund schon einiges los. Aus über 200 Bewerbungen haben wir 5 Teilnehmer ausgewählt, die wir 180 Tage auf ihrem ganz persönlichen Weg zum Ziel begleiten. Bei einem Fotoshooting und den Drehs für die Homestories, für die wir jeden Teilnehmer in seiner Heimatstadt besucht haben, haben wir uns kennen gelernt. Und glaubt uns, nicht nur die Teilnehmer, sondern auch wir waren ziemlich aufgeregt.

Lights on: Die #Mutcamp Teilnehmer treten ins Rampenlicht

Ganz klar, in ihren Bewerbungsvideos haben uns Caro & Aline, Marc, Andreas, Vanessa und vor allem die kleine Greta überzeugt. Aber werden sie auch Lust und Spaß an diesen ersten Challenges haben? Sind sie Rampensau genug, um vor Kamerateams, Fotografen und detailverliebten Fitness First Mitarbeitern ihre Geschichte immer noch ohne Scheu und Schnörkel preiszugeben?

Gleich beim ersten Kennenlernen wird klar: Ja, wir haben definitiv die richtigen Kandidaten ausgewählt! Mit diesen Teilnehmern wird das #Mutcamp 2018 der Knaller! Tipps für das Posen vor der Linse benötigt keiner von ihnen. Und obwohl die meisten zuvor noch nie vor der Kamera standen, haben wir das Material in kürzester Zeit im Kasten.

Fitness First Mutcamp Fotoshooting
Fitness First Mutcamp Fotoshooting

Wie ticken sie? Unsere #Mutcamp Teilnehmer

Marc ist die Ruhe in Person und hat immer einen flotten Spruch auf den Lippen. Er ist der Erste beim Shooting und macht vor wie’s geht. Und auch beim Dreh der Homestory wird klar: Ihn kann so schnell nichts aus der Ruhe bringen.

Caro & Aline sind das Dream-Team. Erstere die Braut, Letztere die wohl beste Trauzeugin der Welt. Den Spaß, den die beiden (vor der Kamera) haben? Unübersehbar!

Mutcamp

Vanessa besuchen wir zum Dreh ihrer Homestory in Hamburg. Relaxed, selbstbewusst und mit einem klaren Ziel: Die letzten Schwangerschaftspfunde verlieren. Fokussiert trainieren, auch wenn die kleine Greta mal keine Lust auf Kinderbetreuung hat? Heute klappt’s ausnahmsweise, da ja das #Mutcamp Team vor Ort ist und den Kinderwagen mit Greta einfach mal spazieren fahren kann, so lange Mama trainiert.

Ab an die Ropes heißt es beim Shooting für den Mannheimer Andreas: „Ganz schön anstrengend war’s“, schnauft er. Gut so. Denn die nächsten 180 Tage sind zum Schwitzen da. 😉 Der Schweiß wird bei jedem für sein ganz persönliches Ziel fließen.

Mut bedeutet, seine Trainingsziele anzugehen

Ob Marc die 99,9 kg-Marke knacken kann? Ob Vanessa die zurückliegende Schwangerschaft nur noch auf alten Fotos anzusehen sein wird? Ob Caro und Aline im September das fitteste Brautgespann abgeben werden? Und ob Andreas durch richtiges Training seine Muskeln endlich zum Vorschein kitzeln wird? Auf unserer #Mutcamp-Seite halten wir dich auf dem Laufenden. Außerdem findest du hier alle Infos zu Teilnehmern, Trainern und Paten, sowie alle kommenden Challenges, an denen auch du teilnehmen kannst.

Was ist dein persönliches Trainingsziel? Hast du den Mut, es jetzt anzugehen?

Fitness First Mutcamp Fotoshooting

Ein großes DANKE geht an dieser Stelle auch an Michaela und André, die mit ihrer 2-Mann Agentur Media2Move ganze Arbeit für uns leisten und jede noch so kurzfristige, detailverliebte, chaotische, organisatorische, inhaltlich und ungeplante Anfrage von uns immer zuverlässig und mit jeder Menge Humor und Professionalität umsetzen.

About Author

#Mutcamp Team

#Mutcamp Team

Zwei Blöde, ein Gedanke: Endlich anderen beim Schwitzen zuschauen! 🙂
Nach diesem Motto haben wir das 180 Tage #Mutcamp von und für Fitness First konzipiert und befüllen es nach und nach mit Leben! Wir sind stolz auf das beste #Mutcamp Team ever!