Blogautor Pia

freestyle Training

Fit für den Alltag mit unseren freestyle Kursen

freestyle

Wo bekommst du die schweißtreibendsten, motivierendsten Kurse und die am besten qualifizierten Trainer? Natürlich bei uns! Fitness First bietet unzählige Angebote und Möglichkeiten für dein Training. In den kommenden Wochen stellen wir dir unsere beliebtesten Kursformate vor. Lass dich inspirieren und finde dein Lieblings-Workout.

In fast allen Clubs von Fitness First sind die freestyle Zones zu finden. Täglich findet hier Kleingruppentraining statt, das dich in kurzer Zeit stärker und fitter für den Alltag macht! Wir zeigen dir Übungen aus dem freestyle Training, die dich im Nu auch schwere Wasserkästen schleppen und Treppen in Rekordzeit bewältigen lassen. Na, neugierig?

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Kursdauer: 30 Minuten
  • Kalorienverbrauch: 390-600 kcal
  • Level: Alle

Was ist freestyle?

Das Besondere am freestyle Training ist das Fehlen feststehender Geräte. Stattdessen trainierst du mit dem eigenen Körpergewicht und vielseitigen Hilfsmitteln. Dazu zählen CorebagsKettlebellsBosu– und Medizinbälle oder die ViPR. Allein dieses Equipment macht das freestyle Training zu einem besonderen Erlebnis.

Die Gruppendynamik im Kleingruppentraining motiviert dich zusätzlich und lässt dich in hoch intensiven Intervallen an deine Grenzen gehen.

freestyle training

Eignet sich freestyle Training auch für dich?

freestyle Training eignet sich für jeden, unabhängig vom individuellen Trainingslevel. Dadurch, dass du das Gewicht der Geräte und die Wiederholungszahl der Übungen selbst bestimmen kannst, hast du es selbst in der Hand, wie intensiv du trainierst. Gerade wenn du unter gesundheitlichen Einschränkungen leidest, solltest du besonders auf dich achten. Auch das Training ganz ohne Equipment ist möglich. Dann nutzt du nur das eigene Körpergewicht.

Personal Trainer Andi rät: „Mitmachen kann jeder. Jedoch schadet es nicht, sich vorher einmal von einem Trainer beraten und begutachten zu lassen, um das individuelle Fitnesslevel zu bestimmen. Besonders eignet sich hier unser FitnessCheck.“

Zudem kannst du freestyle StartUp besuchen, wenn du noch nie auf der freestyle Zone trainiert hast. Hier wird das Training an sich, einige Übungen und vor allem die einzelnen Geräte erklärt.

Zweimal die Woche freestyle Training sind optimal, um deine Trainingsziele zu erreichen. Bereits nach den ersten vier Wochen wirst du eine Leistungsveränderung feststellen. Ein zusätzliches Ausdauertraining ist gut, vor allem wenn du Gewicht verlieren möchtest.

Übungen für den Alltag

Wie wichtig freestyle auch für dich sein kann, damit du #mehralsfit im Alltag bist, erläuteren wir dir mit unseren Tipps. Etwa den Wasserkasten schmerzfrei und „richtig“ zu heben oder Treppen mit links zu nehmen. Die Teilnehmer erleben alltagsorientierte Übungen, die Spaß machen, sich in enge Zeitpläne integrieren lassen, den gesamten Körper kräftigen sowie die Figur verbessern. Einige Übungen und ihre Alltagstauglichkeit haben wir dir hier zusammengestellt:

freestyle training

Problem aus dem Alltag

Richtiges Heben von Gegenständen
z.B. einen Wasserkasten

Übung: Squat (Kniebeuge)

Ausführung: Beide Hände halten einen Medizinball vor dem Körper. Die Knie werden so gebeugt, dass ein Winkel von 90 Grad oder tiefer entsteht – als würde man sich auf einen Stuhl setzen.

Was wird trainiert?

Beine, Bauch, Gesäß, Unterer Rücken

freestyle training
freestyle training

Problem aus dem Alltag

Drehbewegungen mit schweren Gegenständen
z.B. einen Korb mit nasser Wäsche auf den Trockner heben

Übung: Russian Twist

Ausführung: Beim Russian Twist liegen die Schulterblätter auf dem Pezziball, einem großen Gymnastikball, die Hände auf der Brust verschränkt. Es gilt, das Gleichgewicht zu halten, wenn sich der Oberkörper über die Schulter nach links und rechts dreht.

Was wird trainiert?

Schräge und gerade Bauchmuskulatur
Unterstützend: Arme, Schultergürtel, Rücken, Gesäß

freestyle training

Problem aus dem Alltag

Der Aufzug rührt sich nicht? Mit dieser einfachen Übung nimmt man Treppen mit Leichtigkeit.

Übung: Lunges

Ausführung: Im Ausfallschritt nach vorne begeben und das hintere Knie Richtung Boden senken.

Was wird trainiert?

Vorder- und Rückseite Oberschenkel, Wade, Gesäß, Stabilisierung der Kniegelenke, Bauch

freestyle training

Problem aus dem Alltag

Immer schön in Balance bleiben: Sturzfrei durch den Tag zu kommen, ist nicht nur für Trekking-Freunde wichtig.

Übung: Ice Skater

Ausführung: Für den Ice Skater wird die Gummiröhre ViPR waagerecht vor der Brust gehalten. Nun gilt es, ähnlich wie ein Schlittschuhläufer das Gleichgewicht zu halten, wenn sich das Knie im Ausfallschritt Richtung Boden senkt.

Was wird trainiert?

Beine, Rumpf, Schultern, Arme, Bauch, Rücken

freestyle training

Problem aus dem Alltag

Für Bauchmuskeln, die sich sehen lassen können – und für alle Leute, die im Job oder in der Freizeit Stehvermögen brauchen.

Übung: Washing Machine

Ausführung: Eine Kurzhantel wird vor dem Körper gehalten und der Oberkörper rasch von rechts nach links und zurück gedreht. Das kannst du wie auf dem Bild auch mit einem Ball machen. Im Sitzen wie im Stehen.

Was wird trainiert?

Ausdauernde Bauchmuskeln, Schultergürtel

freestyle training

Problem aus dem Alltag

Den Rücken entlasten und sich einen festen Stand im Alltag verschaffen.

Übung: Boxjump

Ausführung: Springe aus der Kniebeuge in die Höhe und lande sanft wieder in der Kniebeuge.

Was wird trainiert?

Beine, Gesäß, Rumpf

freestyle training
freestyle training

Problem aus dem Alltag

Stundenlange Computerarbeit führt häufig zu schmerzhaften Verspannungen.

Übung: Kettlebell Swing

Ausführung: Beim Kettlebell Swing schwingt die Bewegung der Hüften die Eisenkugel Kettlebell nach oben, dann nach unten zwischen die Beine hindurch und wieder zurück.

Was wird trainiert?

Über 15 Muskeln gleichzeitig, darunter Rücken, Hüftbeuger, Gesäß, Bauch, Schultern

freestyle training
freestyle training

Problem aus dem Alltag

Eine starke Körpermitte ist fürs Sitzen, Laufen und Heben wichtig z.B. Wenn der schwere Holzstuhl beim Saugen von einer Stelle zur anderen geräumt wird.

Übung: Seated Trunk Rotation

Ausführung: Auf den Boden setzen, den Rücken gerade zurücklehnen und mit dem Gewichtssack Corebag abwechselnd den Boden rechts und links vom Körper berühren.

Was wird trainiert?

Bauch, Schultern, Rücken

Einblicke in die Kursstunde

freestyle training
freestyle training
freestyle training

„freestyle Training ist ein Ganzkörper Workout, bei dem alle Fähigkeiten trainiert werden. An einzelnen Geräten fokussiert man beispielsweise isoliert nur die Kraft, beim freestyle Training werden zusätzlich Koordination, Ausdauer und Beweglichkeit gefördert.“

Personal Trainer Andi
Personal Trainer Andi

„Das Dynamic Movement Training führt gemeinsam mit der Gruppendynamik zu maximalen Erfolgen in kurzer Zeit. Die freestyle Gruppenkurse spiegeln unsere Fitness-Philosophie wider: Den entscheidenden Schritt voran kommen – mit dem Ziel, Fitness optimal ins eigene Leben zu integrieren.“

Head of Product & Innovation Alexander Richter
Head of Product & Innovation Alexander Richter

Übrigens: freestyle gibt es auch Outdoor!

Wie hier bei einem freestyle Outdoor Event in Düsseldorf. Aber auch bei unseren freestyle Outdoor Circuits kannst du alles geben!

Du hast Lust bekommen freestyle auszuprobieren? Alle Clubs mit diesem Kursformat findest du auf unserer Website. Berichte uns gerne in den Kommentaren wie dir der Kurs gefallen hat!

Pia

Pia

Ich bin bei Fitness First als Online Content Editor dafür zuständig, dass du stets top informiert bist. Ob es um die neuesten Trainingsmethoden, Ernährungstrends oder die heißesten News aus unserem Unternehmen geht, hier im Blog erfährst du es zuerst. Ich selbst liebe auspowernde Kurse wie BodyFit oder deepWORK™. Zusammen mit meinem Ausdauertraining an der frischen Luft, bereite ich mich so regelmäßig auf Herausforderungen wie einen Halbmarathon oder das Spartan Race vor.