freestyle Vielfalt auf der Trainingsfläche

In fast allen Fitness First Clubs leuchtet sie grün und bietet viel Abwechslung: die freestyle Zone. Mehrmals täglich finden hier Animationen mit einem Fitnesscoach statt. Hierbei handelt es sich um ein Workout, das in einer kleinen Gruppe direkt auf der Trainingsfläche stattfindet. Animationen dauern immer nur circa 30 Minuten. Das Training ist dafür aber hochintensiv. Insgesamt gibt es verschiedene Animationen:

  • Start Up – hier erklären wir euch die Geräte und Trainingsmöglichkeiten auf der freestyle Zone
  • Move It – ist ein abwechslungsreiches Zirkeltraining
  • Move Strong – Workout am Move Strong Tower (Geräteturm)
  • ViPR – sieht aus wie ein Rohr und bietet viel Abwechslung, in dieser Animation trainierst du nur mit der ViPR
  • TRX – in diesem Workout kommt nur das TRX zum Einsatz
  • Kettlebell – die Kugeln mit Griff schwingst du in dieser 30-minütigen Animation
  • Corebag – sehen aus wie Taschen und bieten 30 Minuten schweißtreibendes Training

Weniger Geräte auf den Trainingsflächen

Über verschiedene Kommunikationskanäle bekamen wir von euch das Feedback, dass in einigen Clubs nun Geräte fehlen oder sich Wartezeiten an den Stationen im Kraftbereich verlängern. Solltet ihr ein freestyle Workout noch nicht ausprobiert haben, wäre dies eine richtige Alternative. Anders als bei den Geräten habt ihr viel größere Variationsmöglichkeiten und folgende Vorteile:

    • An Kraftgeräten sind nur vorgegebene geführte Bewegungen möglich
    • Es findet keine Beachtung von „Beuger“ und „Strecker“ an einem Gerät statt
    • Die Übungen sind koordinativ anspruchslos
    • Es erfolgt immer nur das Training einer bestimmten Muskelgruppe
    • Das Training erfolgt im Sitzen, daher verbrauchst du weniger Energie
    • Die Gewichte sind begrenzt, es gibt oftmals zu große Stufen und Unterschiede

von Sandra

von Sandra

Ich schreibe hier für alle Kategorien und interessiere mich besonders für die Themen Ernährung, Yoga und H.I.I.T.