Gastbeitrag

Mark Warnecke

Grillzeit

Kalorienarme Saucen selbst gemacht

© oksix – Fotolia.com

Nach dem der Frühling und der Frühsommer nass und kalt waren, erreichte uns im Juli eine Rekordhitze. Die „Hundstage“ im August liegen aber noch vor uns und damit hoffentlich auch Gelegenheiten, um zu grillen. Mark Warnecke empfiehlt hier Abwechslung und das nicht nur auf der Fleischseite. Tolle Geschmacksvarianten können Dips oder Grillsaucen bieten. Achtung! Fertige Produkte aus dem Supermarkt enthalten häufig sehr viel Zucker, zum Teil mehr als Tomaten-Ketchup. Wer ein mageres Stück Fleisch auf dem Grill brät, um Kalorien zu sparen, holt sich dann leicht unnötige Kalorien aus einer Grillsauce. Selbstgemacht schmeckt es doch am besten und man hat es in der Hand wie man mit den Zutaten umgeht. Die Rezepte von Alfons Schuhbeck sind dazu eine gesunde Alternative.

Zuckerfallen gibt es wirklich überall. Mach Dir die Mühe und schau Dir die  Zutatenlisten auf Verpackungen an. Du wirst Dich wundern, wo überall Zucker versteckt ist. Wir wollen den Zucker nicht verteufeln aber durch Fertigprodukte nimmt man schnell sehr viel davon auf. Die Heißhungerattacken, die durch die Insulinwirkung des Zuckers ausgelöst werden, erschweren das Gewichtsmanagement unnötig. Selbst gemacht schmeckt es doch immer noch am besten und Du weisst genau, was Du gerade isst.

Autor

Gastblogger

Gastblogger

Lass dich von unseren Gastbloggern inspirieren. Ob Isa und Laura von Run Munich Run, Anne von Asanayoga, Jil Hagen oder unsere eigenen Mitarbeiter hier bei Fitness First: Sie alle teilen hier mit dir ihre Erkenntnisse und Erlebnisse rund um Training, gesundes Essen und Lifestyle. Voller Leidenschaft und definitiv #mehralsfit!