Gastbeitrag

Eat Smarter

Rezepte Tipps: Kaiserschmarren mit Pilzen

Eier sind gesund und werden oft grundlos verteufelt. Gerade die Kombination von Kartoffeln und Eiern ist biologisch sehr wertvoll. Das Eiweiß gilt als Grundmaßstab was die biologische Wertigkeit betrifft. Dem Ei wurde der Wert 100 zugeordnet – was aber nicht mit 100 Prozent gleich zu setzen ist. Kombinierst du das Ei mit anderen Produkten, kannst du die Wertigkeit nämlich noch um einiges steigern. Dies passiert wenn sich durch die Kombination unterschiedliche Aminosäuren ergänzen. So erreichst du bei einer Mischung von Kartoffeln und Ei im Verhältnis von circa 60:40 eine biologische Wertigkeit von etwa 137.

 

Prima lassen sich Kartoffeln und Eier in Omelettes/Tortillas/Kaiserschmarren zusammenfügen. Auch Pilze sind im Winter eine tolle Ergänzung für deinen Speiseplan. Vor allem in Champignons steckt viel Vitamin D, dass dein Immunsystem unterschützt und den „Winterblues“ vertreibt. Bei Eat Smarter haben wir dafür ein leckeres Winterrezept für dich gefunden:

Pilze enthalten verschiedene B-Vitamine in größeren Mengen und unterstützen so die Stoffwechselvorgänge im Körper. Eine Portion Kaiserschmarren bringt allein 75 Prozent des Tagesbedarfs an Pantothensäure. Sie ist an Grundfunktionen beteiligt wie der Hormonbildung, Zellerneuerung und Energiegewinnung sowie als Antistress-Vitamin bekannt. Nimm in deine Pilzmischung beispielsweise auch Shiitake mit auf. Dieser aromatische asiatische Pilz hat Studien zufolge eine krebsschützende Wirkung und soll Viren und Bakterien abwehren.

Zutaten:

  • 2 Eier

  • 125 g Magerquark

  • 100 g Mehl

  • 75 ml Milch (1,5 % Fett)

  • 250 g gemischte Pilze (je nach Saison)

  • 1 Knoblauchzehe

  • 2 kleine Schalotten

  • 2 EL Olivenöl

  • 1 Stiel Majoran

  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  • Erstens:

    Trenne zuerst die Eier. Dann den Magerquark mit Eigelben, Mehl und Milch zu einem Teig verrühren und quellen lassen. Pilze putzen und in ca. 1 cm große Stücke schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Schalotten schälen und fein würfeln. Öl in einer ofenfesten Pfanne erhitzen. Schalotten und Knoblauch darin 2-3 Minuten farblos andünsten.

  • Zweitens:

    Pilze dazugeben und bei mittlerer Hitze unter Rühren 4-5 Minuten braten. Majoran waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen und zu den Pilzen geben, mit Salz und Pfeffer würzen. In der Pfanne beiseitestellen. Eiweiße sehr steif schlagen. Eischnee vorsichtig unter den Teig heben. Pfanne mit den Pilzen wieder auf den Herd stellen und erhitzen. Den Teig hineingeben und kurz bei mittlerer Hitze stocken lassen.

  • Drittens:

    Dann die Pfanne in den vorgeheizten Backofen auf den Backofenrost geben und den Schmarren bei 180 °C (Umluft 160 °C, Gas: Stufe 2-3) 15-17 Minuten backen. Zum Servieren den Schmarren mit 2 Gabeln in Stücke reißen und auf Teller geben. Dazu passt beispielsweise ein Blattsalat mit einer Kernöl-Vinaigrette.

Copyright

Fitnessexperte

Fitnessexperte

Fitnessexperte

Diese Artikel schreiben unsere Experten und Partner: Ob National Fitness Manager Alexander Richter, National Group Fitness Managerin Veronika Pfeffer oder unsere Partner und Ernährungsexperten - lies hier den Expertentipp!