Gastbeitrag

Verena Yimen, Social Media Specialist

Kangatraining

Sport während und nach der Schwangerschaft

Kangatraining, benannt nach dem Känguru „Kanga“ aus Winnie Pooh, ist ein Ganzkörperworkout für die Frauen während der Schwangerschaft und Mamas mit dem Baby in der Trage. Wie die Trainingseinheiten aussehen und wie Mama (oder Papa) und Baby von der Sportart profitieren, zeigen wir euch hier.

Kangatraining

Kangatraining ist der umfassende Begriff für Sport während und nach der Schwangerschaft. Das Trainingskonzept hat sich auf Sport mit dem Baby, Tanz mit dem Baby, Fitness während und nach der Schwangerschaft spezialisiert und legt bei alledem großen Wert darauf, dass Mama (oder Papa) und Baby im Mittelpunkt stehen. Das Baby ist beim Training immer ganz nah bei seiner Mama (oder Papa), indem es den Großteil des Workouts in einer Tragehilfe (Tragetuch oder Babytrage) verbringt.

Workout für Mama und Entspannung fürs Baby

Das besondere Workout geht auf die Bedürfnisse von Mutter (oder Vater) und Baby ein: Jede Trainingsstunde besteht aus einem Bodenteil, sowie einem Kräftigungsteil und Choreografien zum Ausdauertraining. Die passende Musik sorgt für die entsprechende Portion Spaß am Training. Während die Mama (oder der Papa) an ihrer Fitness arbeitet, kann sich das Baby voll entspannen und die Nähe zu seiner Mutter (oder zu seinem Vater) genießen. Seit der Gründung von Kangatraining haben tausende Babys das Workout ihrer Mama (oder ihres Papas) einfach zufrieden verschlafen.

Kangatraining
Kangatraining

So wird trainiert

Kangatraining ist ein vollständiges Workout, in dem sowohl die Herz-Kreislauf Ausdauer und Flexibilität als auch die muskuläre Ausdauer der Mama (oder des Papas) verbessert wird. Dabei wird besonders darauf geachtet, dass der Beckenboden geschont und gleichzeitig gestärkt wird. Ein weiterer Fokus liegt beim Kangatraining auf der korrekten Körperhaltung im Alltag mit dem Baby und auf der Festigung der tiefliegenden Bauchmuskulatur der Mama nach der Geburt.

Das Kursangebot von Kangatraining umfasst Schwangerschaftsgymnastik, Schwangerenyoga, Rückbildungsgymnastik, Pilates, Core Training, Nordic Walking, Reaktiv Training, Sport mit dem Kinderwagen, Faszientraining, Tanz, Callanetics, High Intensity Training, Funktionelles Training, Tabata und vieles mehr.

Nach Wien folgte die ganze Welt

Kangatraining hat von Wien in Österreich aus bereits heute schon mehr als 30 Länder auf der ganzen Welt „erobert“. Alles begann im Jahr 2009, als Kangatraining Gründerin Nicole Pascher gemeinsam mit ihrer Tochter Pamina ihre erste Kangatraining Klasse mit den ersten 25 KangaMamas unterrichtete. Heute werden KangaMamas in über 30 Ländern gemeinsam mit ihrem Baby sicher und effektiv wieder fit.

Training für (werdende) Mamas bei Fitness First

Auch in unseren mehr als 70 Clubs deutschlandweit bieten wir Mamas (und deren Klein(st)en) gemeinsame Workouts an: Neben MommyFit erwartet euch bei uns auch beispielsweise Mom & Kids in Motion. Habt ihr als Mamas (oder Papas) unsere Kurse vor und während der Schwangerschaft (mit euren Lieblingen) schon getestet? Wie sind eure Erfahrungen damit? Wir freuen uns über eure Tipps und Berichte in den Kommentaren.

Wir geben mehr. #mehralsfit

Kangatraining

Hallo liebe Fitness-Community! Mein Name ist Verena und ich bin bei Fitness First für die Social Media Kommunikation der Regionen Süd und Mitte zuständig. Früher ging ich einer großen sportlichen Leidenschaft nach und zwar dem Ballett. Heute findet man mich hingegen in den Kursräumen unserer Fitness First Clubs. Ich teste sehr gerne alle denkbaren Kursformate aus und lasse mich für neue Trends begeistern.

Autor

Gastblogger

Gastblogger

Lass dich von unseren Gastbloggern inspirieren. Ob Isa und Laura von Run Munich Run, Anne von Asanayoga, Jil Hagen oder unsere eigenen Mitarbeiter hier bei Fitness First: Sie alle teilen hier mit dir ihre Erkenntnisse und Erlebnisse rund um Training, gesundes Essen und Lifestyle. Voller Leidenschaft und definitiv #mehralsfit!