Gastbeitrag

Eat Smarter

Lachsfiletspieße mit Spargel

Wir befinden uns inmitten der leckeren Spargelzeit. Noch bis circa 24. Juni ist das frische Gemüse aus heimischen Anbau im Handel erhältlich. Auch wer bislang noch kein großer Spargelfreund war, sollte den schlanken Stangen eine Chance geben. Denn Spargel schlägt sich keinesfalls auf deinen Hüften wieder – mit Ausnahme einer besonders herzhaft leckeren Sauce Hollandaise. Aber die muss es dazu gar nicht immer geben. Neben den klassischen Spargelgerichten mit Sauce, Kartoffeln und Schinken gibt es ganz feine Alternativen. Unser Partner Eat Smarter hat eine große Auswahl zusammengestellt. Wir stellen dir hier ein Gericht mit Fisch vor, denn gerade im Mai wird sehr gerne frisches aus See und Meer serviert. Auch hier muss es nicht immer die für den Mai typische Scholle sein.

Schon einmal mit Sauerampfer gekocht?

Neben Spargel und Lachs befindet sich auch dieses leckere Kraut im Gericht. Bei den Franzosen findet es sehr häufig Verwendung und hat ebenso im Mai Hochsaison. Sauerampfer hat sehr viel Vitamin und schmeckt etwas sauer – wie der Name schon sagt – aber auch sehr frisch. Du findest es auf deinem Wochenmarkt oder Gemüsehändlern in der Kräuter-Ecke.

Zutaten:

  • ½ Bund Sauerampfer (25 g)

  • ½ Zitrone

  • 100 g Joghurt (0,3 % Fett)

  • 3 EL Seidentofu (oder Crème fraîche)

  • 400 g weißer Spargel

  • 1 Bund Frühlingszwiebeln

  • 300 g Lachsfilet (ohne Haut)

  • 2 EL Rapsöl

  • 1 Prise Rohrzucker

  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  • Erstens:

    Sauerampfer waschen und trockenschleudern. Die dicken Stiele entfernen und die Sauerampferblätter grob hacken. Zitronenhälfte auspressen. Sauerampfer in ein hohes Gefäß geben. Joghurt, Tofu, 1 TL Zitronensaft, Salz und Pfeffer zufügen. Alles mit dem Stabmixer fein pürieren. Den Spargel waschen, gründlich schälen und die holzigen Enden abschneiden.

  • Zweitens:

    Spargelstangen schräg in dünne Scheiben schneiden und beiseitelegen. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in dünne Ringe schneiden. Lachsfilet abspülen, trockentupfen und in 2 cm breite Streifen schneiden. Jeweils mit der grauen Seite nach innen zu Schnecken aufrollen und mit Zahnstochern feststecken. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  • Drittens:

    Die Hälfte des Öls in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen. Spargelscheiben darin bei starker Hitze 4–5 Minuten kräftig braten. Mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und dem restlichen Zitronensaft würzen. Zeitgleich in einer 2. Pfanne das restliche Öl erhitzen und die Lachsspieße darin bei starker Hitze von jeder Seite 2 Minuten braten. Frühlingszwiebeln unter den Spargel mischen und noch 1 Minute braten. Mit den Lachsspießen auf einer Platte anrichten und mit der Sauerampfercreme servieren.

Copyright

Fitnessexperte

Fitnessexperte

Fitnessexperte

Diese Artikel schreiben unsere Experten und Partner: Ob National Fitness Manager Alexander Richter, National Group Fitness Managerin Veronika Pfeffer oder unsere Partner und Ernährungsexperten - lies hier den Expertentipp!