Gastbeitrag

Eat Smarter

Möhrenstrudel mit Zimt und getrockneten Feigen

 

Wenn Möhren ein Essen dominieren, dann ist es reich an Beta-Carotin. Der sekundäre Pflanzenstoff ist selbst aktiv als zellschützendes Antioxidans. Darüber hinaus wird er im Dünndarm in lebenswichtiges Vitamin A umgewandelt. Das ist wichtig für Aufbau, Funktion und Erhalt von Haut, Schleimhäuten, Blutkörperchen, Nervenzellen und für den Sehvorgang.

Mandeln harmonieren perfekt mit all den aromareichen Gewürzen und den milden Möhren. Geben Sie sie gehackt und geröstet in die Joghurtsauce. Das sorgt nicht nur für einen knackigen Biss, sondern liefert ein Extra an Vitamin E.

Zutaten:

  • 50 g getrocknete Feigen

  • 1 kg schlanke Bundmöhren

  • 100 g Zwiebeln

  • 1 rote Chilischote

  • 2 Orangen

  • 4 EL Olivenöl

  • 2 Pimentkörner

  • 1 Stange Zimt (ca. 7 cm lang)

  • 1 TL Koriandersamen

  • 1 Msp. Safranfäden

  • 2 Blätter Strudelteig (tiefgekühlt, ca. 40×40 cm)

  • 2 EL Semmelbrösel vorzugsweise Vollkorn

  • 2 EL Milch (1,5 % Fett)

  • 125 g Joghurt (0,3 % Fett)

  • 50 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser

  • Mehl zum Bearbeiten

  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  • Erstens:

    Feigen in kleine Würfel schneiden und in einer Schüssel mit warmem Wasser bedeckt einweichen. Möhren putzen, schälen und längs vierteln. Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden.

  • Zweitens:

    Chili halbieren, entkernen, waschen und fein hacken. Orangen halbieren und auspressen, 150 ml Saft abmessen. 2 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln darin 3 Minuten farblos andünsten. Piment, Zimt, Koriandersamen und gehackte Chilischote dazugeben und 1 weitere Minute dünsten.

  • Drittens:

    Möhren dazugeben, 1 Minute andünsten und 150 ml Orangensaft zugießen. Feigen abtropfen lassen und mit dem Safran dazugeben. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 12-15 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aus dem Topf nehmen, abtropfen und vollständig abkühlen lassen.

  • Viertens:

    Feigen abtropfen lassen und mit dem Safran dazugeben. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 12-15 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aus dem Topf nehmen, abtropfen und vollständig abkühlen lassen. Inzwischen 1 Strudelblatt auf ein mit Mehl bestreutes Küchentuch geben und mit 1 EL Öl einstreichen. Das 2. Blatt darauflegen, mit dem restlichen Öl einstreichen und die Semmelbrösel auf das untere Drittel streuen. Die abgekühlten Möhren längs auf die Brösel legen. Die Enden des Strudels etwas umklappen und den Strudel mithilfe des Küchentuchs aufrollen.

  • Fünftens:

    Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und mit der Milch einstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C, Gas: Stufe 3) 30 Minuten auf der 2. Schiene von unten backen. Joghurt und Mineralwasser verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Strudel in Stücke geschnitten mit dem Joghurt servieren.

Copyright

Fitnessexperte

Fitnessexperte

Fitnessexperte

Diese Artikel schreiben unsere Experten und Partner: Ob National Fitness Manager Alexander Richter, National Group Fitness Managerin Veronika Pfeffer oder unsere Partner und Ernährungsexperten - lies hier den Expertentipp!