Mythos Motivation:

Woher sie kommt und wie sie bleibt

Nach Sommer, Siesta, Sonnenschein starten wir gut erholt und mit frischer Energie in die neue Clubsaison – hochmotiviert natürlich! Damit wir auch in mehreren Wochen und Monaten noch unser Bestes geben, reichen gute Vorsätze häufig nicht aus. Tatsächlich hat unser Wille weniger Einfluss auf unsere Motivation als wir glauben. Herausgefunden hat das Professor Stuart Biddle, der sich mit Leistungsfähigkeit und Gesundheit des menschlichen Körpers beschäftigt, gemeinsam mit Fitness First. Im Report “Cracking the code” enthüllt der renommierte britische Experte die wahren Motivationstreiber.

Diese drei Faktoren erhalten dauerhaft die Lust am Sport:

Das gute Gefühl, das Richtige zu tun

Wer sich nach dem Training rundum wohlfühlt, ist auch beim nächsten Workout voller Energie dabei. Wie kommt es zu diesem Wohlfühl-Effekt? Wenn wir unsere Sache gut machen und spürbar weiterkommen. Da reichen auch kleine Erfolge. Ist mein Bizeps gewachsen? Schaffe ich mehr Wiederholungen als letzte Woche? Sehen wir Fortschritte, bestätigt uns das in dem, was wir tun.

Selbst entscheiden, wo es langgeht

Aufs Laufband? Oder lieber zum Kurs? Wer die Wahl hat und selbst bestimmt, hat mehr Spaß an dem, was er tut. Das zeigte ein Versuch: Während eine Gruppe von Frauen wusste, dass sich ihr Workout nach ihren Vorlieben richtet, blieb die andere im Glauben, sie absolviere bloß ein Standardprogramm. Tatsächlich aber trainierten auch sie ihre Lieblingsübungen. Resultat des sechswöchigen Tests: Die Teilnehmer der ersten Gruppe trainierten dauerhaft und häufiger im Fitnessstudio.

Mit Gleichgesinnten trainieren

Als Teil eines Teams fühlt man sich sicher und gut aufgehoben: Gleichgesinnte motivieren sich gegenseitig zu Höchstleistungen. Und auch eine gute Beziehung zum Trainer ist eine wichtige Triebfeder. Er kennt deine Stärken und Schwächen, gibt Hilfestellung und neue Impulse. So bist du auch beim nächsten Gruppen-Workout mit Spaß und Eifer dabei.

Das Motivations-Trio unter einem Dach

Nutze das große Angebot von Fitness First – denn alles, was du brauchst, um am Ball zu bleiben, findest du hier.

So erzielst du individuelle Erfolge: Dein persönlicher, fachlich hochqualifizierter Fitness First Trainer unterstützt und begleitet dich auf dem Weg zu deinen Trainingszielen. Gemeinsam mit dir erarbeitet und optimiert er einen Trainingsplan, der deinen Präferenzen entspricht. Für unsere maßgeschneiderten Trainingspläne gab es Anfang des Jahres Bestnoten von Stiftung Warentest.

So gestaltest du deinen Clubbesuch selbst: Teste die große Auswahl an Programmen, die Fitness First dir bietet. Von Gruppenkursen über das Gerätetraining bis hin zum freestyle Konzept – alles, was das Sportlerherz begehrt, ist dabei!

So motiviert dich die Gruppe: Schon heute stehen dir neun eigens konzipierte Gruppenkurse in den Fitness First Clubs zur Auswahl – und es werden immer mehr. Probiere auch die neuen Formate ProCycling und freestyle: Mit Gleichgesinnten in die Pedale treten oder sich mit dynamischen Moves fit für den Alltag machen – gemeinsam macht das Training doppelt so viel Spaß und ist weitaus effektiver!

von Sandra

von Sandra

Ich schreibe hier für alle Kategorien und interessiere mich besonders für die Themen Ernährung, Yoga und H.I.I.T.