Gastbeitrag

Reebok

Erlebe Nikeata Thompson im Workshop

Know-how zu Core und Funktional Training

Seit 2014  ist die gebürtige Britin als neue Markenbotschafterin für unseren Partner Reebok unterwegs. Bekannt wurde die Tänzerin und Choreografin vor allem als Jurymitglied der Castingshow „Got to Dance“. Für dich ist Nikeata ab morgen, den 7. März 2015, im Rahmen der Aktionswochen „Inspiration Fitness“, unterwegs. Erlebe sie in dem Fitnessworkshop „Crunch those abs & shake that booty“. Dich erwartet Know-how zu Core und Funktional Training, das Nikeata mit Kurz-Choreographien und Tanz-Elementen kombiniert. Melde dich jetzt noch schnell für die Termine an!

Im Interview mit unserem Partner Reebok verrät dir Nikeata Thompson wie sie sich im Alltag fit und gesund hält.

Du hast einen außergewöhnlichen Lebenslauf. Du wurdest in Birmingham geboren, kamst mit sechs Jahren nach Deutschland, warst erfolgreiche Leichtathletin bis du dich mit 19 dem Tanzen gewidmet hast. Heute bist du eine berühmte Tänzerin, Choreografin, Schauspielerin und führst deine eigene Agentur. Waren das alles Ziele, die du langfristig erreichen wolltest?

Das gestaltete sich bei mir eher Step by Step. Ich wollte immer Tänzerin werden. Dann merkte ich, dass ich auch eigene Choreografien umsetzen konnte. Es hatte immer alles mit Spaß zu tun, das war und ist meine große Überschrift: Spaßfaktor – Nikeata ist dabei!

Was hat dich dazu bewegt, mit 19 deine Leichtathletik-Karriere gegen das Tanzen einzutauschen?

Es war einfach an der Zeit. Ich wollte einen Neuanfang und leben. Viele Freunde von mir haben getanzt und mich mitgerissen. Ich habe mich dann auch einfach im Tanzen versucht und darin nicht nur meine Passion gefunden, sondern auch eine große Freiheit.

Leichtathletik, Tanzen etc. – Bereiche und Sportarten, wo Grenzen überschritten werden. Bist du ein Mensch, der Grenzen überschreitet?

Mir ist es in positivem Sinn wichtig, über meine Grenzen hinaus zu wachsen. Alles, was sich in meiner Comfort Zone abspielt, ist für mich nichts Bewegendes. Ich bin erst zufrieden, wenn ich über meinen Schatten springe. Dieser Moment, wenn der Kopf sagt nein, doch der Körper möchte: an diesen Punkt auf seinen Körper zu hören, bringt ein unbeschreibliches Wohlgefühl. Das sind Punkte, an denen ich mich richtig gut fühle und dafür kann es ruhig auch schon mal wehtun. Es macht so viel Spaß, zu spüren: „Ich kann ja doch!“…

Wie hast du auf deine Ziele hingearbeitet? Ich habe nach der Leichtathletik gemerkt, dass Tanzen das Richtige für mich ist.

Zuerst habe ich mir „spielerisch“ etwas aufgebaut. Habe während dessen festgestellt, dass ich das als Beruf ausbauen kann. Ab diesem Moment fügte sich alles Schritt für Schritt zu dem, was ich jetzt bin. Es war ein natürlicher Lauf, bei dem ich mitgewachsen bin.

Du bist ein sehr ehrgeiziger, emotionaler Mensch, der viel Power und Lebensfreude versprüht. Ziehst du deine Energie aus deinem Sport bzw. dem Tanzen?

Tanzen und Sport sind meine Leidenschaften. Ich mache das, weil ich von Natur aus unglaublich viel Power habe. Das Beste, das ich machen kann, ist Sport.

Was ist deine persönliche Definition von Fitness?

Gesunde Ernährung ist das A und O. Damit beginnt Fitness für mich. Natürlich ist Sport wichtig. Viele vergessen leider, dass man erst in Kombination mit der richtigen Ernährung zum Ziel gelangt. Man muss es nicht übertreiben und jeden Tag ein Fitnessprogramm haben. Es sollte Spaß machen und motivierend sein. Das ist für mich das Allerwichtigste.

Was sind deine persönlichen ultimativen Fitness-Tipps?

Über allem steht Disziplin. Dabei den Spaß nicht zu verlieren, ist das Zauberwort. Ohne Disziplin kommt man nicht an sein Ziel!

Du bist viel unterwegs, auf Reisen in Flugzeugen etc. Hast du persönlich einen strikten Fitness- und Ernährungsplan? Wenn ja, wie sieht der aus? Wenn nein, wie hältst du dich fit? Wie ziehst du das durch?

Auch ich habe meine schwachen Momente, das ist klar. Aber ich versuche zu allererst immer, mich bewusst zu ernähren. Es hat viel mit der inneren Einstellung zu tun. Ich muss nicht immer essen, worauf ich Lust habe. Wichtiger ist mir, öfter am Tag gesund zu essen. Mein Körper ist mein Motor und der will immer in Bewegung bleiben. Meine Devise, um zu funktionieren: immer essen!

Musik beim Sport. Antrieb oder Ablenkung?

Musik beim Sport ist Power pur! Ein absolutes Muss für mich!

Fitnessexperte

Fitnessexperte

Fitnessexperte

Diese Artikel schreiben unsere Experten und Partner: Ob National Fitness Manager Alexander Richter, National Group Fitness Managerin Veronika Pfeffer oder unsere Partner und Ernährungsexperten - lies hier den Expertentipp!