Blogautor Pia

Personal Training für Profisportler

Auf dem Weg an die Weltspitze

Personal Training für Profisportler

Du möchtest gesund abnehmen, effektiv Muskeln aufbauen oder dich gezielt auf deinen ersten Marathon vorbereiten? Egal, was deine Trainingsziele sind, das Personal Training bei Fitness First ist zu 100% auf dich fokussiert. Mit neuen Trainingsmethoden und jeder Menge Leidenschaft und Inspiration, schafft es dein Personal Trainer, mehr aus dir herauszuholen! Ob in der 1:1 Betreuung oder in der Kleingruppe – unsere qualifizierten Personal Trainer stimmen das Training ganz auf deine Bedürfnisse ab. In den nächsten Wochen stellen wir dir 10 solcher inspirierenden Erfolgsgeschichten vor und verraten die Tricks der Trainer.

Ricardo und Kaya. Ricardo Giegler will ganz nach oben – als Karatekämpfer hat er bereits siebenmal den Deutschen Meistertitel eingeheimst, nun möchte er auch Weltmeister werden. Seit zwei Jahren bereitet er sich mit seinem Personal Trainer Kaya Kademci bei Fitness First auf den Kampf seines Lebens vor. Wir haben bei Ricardo nachgefragt, was ein Personal Training für Profisportler bringt und was Kaya ihm dafür in den Trainingsplan schreibt.

Ricardo, ist dein Personal Trainer Kaya ein Weltmeister-Macher?

Das will ich hoffen! Kaya und ich kennen uns seit zwei Jahren. Damals habe ich ein Praktikum bei Fitness First gemacht und die Chemie hat zwischen uns einfach sofort gestimmt. Kaya kommt auch aus dem Kampfsport – er war früher Boxer – und hat natürlich eine Menge Erfahrung und umfangreiches Trainingswissen, das mich in meiner Sportart Karate weiterbringt. Daher ist er jetzt, neben meinem Karatetrainer, mein Athletiktrainer und unterstützt mich bei meinem Ziel, Weltmeister zu werden.

Du bist siebenfacher Deutscher Meister. Was bringt da ein zusätzliches Personal Training für Profisportler?

Im Karatesport ist ein zusätzliches Athletiktraining sehr wichtig und eigentlich unverzichtbar.

Nur mit Karatetraining kommst du definitiv nicht an die Weltspitze. Kaya bereitet mich optimal auf meine Wettkämpfe vor. Er schreibt mir sowohl meine Trainings- als auch meine Ernährungspläne – alle drei Wochen gibt’s neue Pläne. Und das sorgt dafür, dass ich am Wettkampftag jedes Mal topfit bin.

Personal Training für Profisportler

Wie macht ein Personal Trainer einen Profisportler, der ohnehin schon topfit ist, noch fitter? Geht da überhaupt noch was?

Natürlich, selbst ich kann mich immer noch verbessern, aber dafür brauche ich ein spezielles Training, das maßgeschneidert ist. Eine Trainingseinheit mit Kaya ist unglaublich anstrengend, aber eben auch effektiv. Er macht einfach so lange weiter und gibt mir neue Übungen oder packt noch mehr Gewicht drauf, bis ich nicht mehr kann und an meine Grenzen komme.

Personal Training für Profisportler
Personal Training für Profisportler
Personal Training für Profisportler

Wo liegen denn so deine Limits im Training?

Heute haben wir eher ein kleines ‚Regenerationstraining‘ gemacht – das war absolut nicht mein Limit. Normalerweise ziehe ich den Schlitten mit Gewichten, die kaum noch drauf passen. Die Kniebeuge mache ich sonst mit 150 Kilogramm und bei den Klimmzügen verpasst Kaya mir schon mal 35 Kilo Zusatzlast.

Du möchtest genau wissen, wie ein Personal Training für Profisportler abläuft? Dann schau hier das Video von Ricardos Trainingseinheit mit Kaya an!

Und du vertraust Kaya beim Training immer?

Ein großer Vorteil unserer zweijährigen Zusammenarbeit: Wir vertrauen uns gegenseitig blind. Ich weiß genau, welche Übungen ich wie machen muss und welches Tempo dabei gefragt ist. Und Kaya weiß genau, wo meine Stärken und Schwächen sind und kitzelt noch mehr Leistung an den entscheidenden Stellen aus mir heraus. Wir kennen uns einfach in- und auswendig.

Personal Training für Profisportler
Personal Training für Profisportler

Noch mehr Erfolgsgeschichten unserer Kunden und Personal Trainer gefällig? Hier sind sie:

Personal Trainer Andi bringt Fitness Bloggerin Jil an ihre Grenzen.

Läuferin Regine gewinnt, dank Personal Trainerin Ilka, ihren Lebensmut zurück.

Basketballer Philip lernt dank seines Personal Trainers Philipp ganzheitliche Bewegungsmuster kennen.

Als Profisportler bekommst du auch Ernährungspläne von deinem Personal Trainer, oder?

Ja. Und um ehrlich zu sein: Die Einhaltung dieser Ernährungspläne ist mir am Anfang echt schwer gefallen, aber mit der Zeit gewöhnt man sich dran und dann macht Essen auch wieder Spaß. Vor allem, wenn die Leistung stimmt.

Entscheidend war für mich auch ein Wechsel der Gewichtsklasse. Ich habe lange in der Klasse bis 67 Kilo gekämpft. Vor jedem Wettkampf musste ich mit Kayas Hilfe 7, manchmal sogar 8 Kilo abnehmen. Das hat dazu geführt, dass ich mich zwar körperlich sehr stark, aber durch das enorme Abnehmen mental sehr schwach gefühlt habe. Daher haben Kaya und ich uns während unseres Personal Trainings für Profisportler dafür entschieden, eine Gewichtsklasse höher zu gehen, um das drastische Abnehmen zu vermeiden.

Wie oft bringt Kaya dich ins Schwitzen?

In der Wettkampfphase trainiere ich insgesamt 13 bis 14 Mal in der Woche – also jeden Tag 2 Mal. Das Personal Training für Profisportler sorgt 3 Mal bis 4 Mal wöchentlich für die Grundlagen meiner Leistungsfähigkeit.

Auf dem Weg zur Weltmeisterschaft muss man einfach hart und intensiv arbeiten.

Personal Training für Profisportler

Pia

Pia

Ich bin bei Fitness First als Online Content Editor dafür zuständig, dass du stets top informiert bist. Ob es um die neuesten Trainingsmethoden, Ernährungstrends oder die heißesten News aus unserem Unternehmen geht, hier im Blog erfährst du es zuerst. Ich selbst liebe auspowernde Kurse wie BodyFit oder deepWORK™. Zusammen mit meinem Ausdauertraining an der frischen Luft, bereite ich mich so regelmäßig auf Herausforderungen wie einen Halbmarathon oder das Spartan Race vor.