Roll dich fit

Training mit dem Pezziball

Der Pezziball, auch unter dem Namen Stability-, Sitz-, Fit- oder Therapieball bekannt, wurde ursprünglich in der Krankengymnastik eingesetzt. Der Ball ist auf jeder freestyle Zone vorhanden und trainiert je nach Übung diverse Muskelgruppen. Angefangen vom Bauchmuskeltraining oder der Verbesserung des Gleichgewichts kannst du den Pezziball unterschiedlich einsetzen.

Folgende Vorteile bietet dir das Training:

    • Der passive Bewegungsapparat (z.B. Bandscheiben) wird entlastet und gekräftigt.
    • Koordination, innere Wahrnehmung und Beweglichkeit werden verbessert.
    • Bewegungsabläufe finden in drei funktionellen Ebenen (3D Training) statt: Beugen, strecken, abspreizen, heranziehen, rotieren in alle Richtungen Goldene Regel: Sitzwinkel zwischen Oberkörper und Oberschenkel mindes tens 90 °, besser über 90 °. Effekt: Bessere Beckenkippung beim Sitzen

Der Pezziball kommt in einigen Animationen auf der freestyle Zone zum Einsatz. Er steht dir aber auch jederzeit für dein individuelles Workout zur Verfügung. Wir empfehlen dir folgende Übungen:

Jack Knife

Ausgangsstellung: Schulterbreiter Handstütz, Liegestützposition, Beine gestreckt, Fußspitzen auf dem Ball abgestützt, Kopf in Verlängerung der Wirbelsäule, Rumpf unter Spannung. Endstellung: Beide Knie in Richtung Bauch ziehen, Oberkörper und Armposition bleibt unverändert.

Russian Twist

Ausgangsstellung: Schulterblätter liegen auf dem Ball und werden hin – eingedrückt, hüftbreiter Stand, Fersen in die Unterlage gedrückt, Po Muskulatur angespannt, Arme sind gestreckt und zeigen zur Decke; der Körper ist komplett angespannt. Endstellung: Rumpf komplett in eine Richtung drehen, Arme parallel zur Wirbelsäule drehen, Kopf in Verlänge­rung der Wirbelsäule, Blick zu den ausgestreckten Armen gerichtet, Füße stehen fest auf dem Boden.

Single Arm

Ausgangsstellung: Schulterblätter liegen auf dem Ball und werden hin – eingedrückt, hüftbreiter Stand, Fersen in die Unterlage gedrückt, Po Muskulatur angespannt. Die Hantel hältst du zuerst in der linken Hand. Endstellung: Der rechte freie Arm geht zuerst nach oben, du holst Schwung und rollst dich über dem Oberarm zum Ellenbogen mit dem du dich dem Ball stützt und drückst den linken Arm mit der Hantel nach oben. Nach 10-15 Wiederholungen Seitenwechsel.

von Sandra

von Sandra

Ich schreibe hier für alle Kategorien und interessiere mich besonders für die Themen Ernährung, Yoga und H.I.I.T.