Rebecca

Plogging

Der nachhaltige Fitness-Trend!

Du bist leidenschaftlicher Läufer und gerne an der frischen Luft? Umweltschutz und Nachhaltigkeit liegen dir am Herzen? Dann ist „Plogging“ vielleicht auch was für dich! Warum der neue Fitness-Trend jetzt die ganze Welt erobert …

Was ist Plogging?

Der nachhaltige Laufsport kommt aus Schweden und kombiniert Joggen mit Müll sammeln. Das Wort „Plogging“ setzt sich aus dem schwedischen Begriff „plocka“ (auf Deutsch: aufsammeln) und „Jogging“ zusammen.

Primäres Ziel: Aufmerksamkeit erregen und die Botschaft vermitteln, weniger Müll zu produzieren sowie achtsamer mit der Umwelt umzugehen.

Wer hat Plogging erfunden?

Bekannt wurde der Fitness-Trend durch den Umwelt-Aktivisten Erik Ahlström. Der viele Müll in der schwedischen Hauptstadt Stockholm fiel nicht nur ihm negativ auf, auch die Bewohner störte der lästige Abfall.

Daraufhin organisierte Erik Jogging-Gruppen mit Handschuhen und Müllsäcken bewaffnet, um die Stadt sauberer zu machen. Mit der Zeit schlossen sich immer mehr Läufer der „Fraktion“ an.

Durch den enormen Spaßfaktor entstanden kleine Wettbewerbe (wer sammelt den meisten Müll ein?). Wenig später ging die erste Website zu Plogging live. Sportler integrierten den Laufsport in ihr Trainingsprogramm. Ein Trend war geboren.

Plogging - der nachhaltige Fitness-Trend (Kent/Belgien)

Plogging als Work Out

Sportler und Fitness-Begeisterte sind sich einig: Plogging ist nicht nur nachhaltig und social, sondern auch für verschiedene Trainingseinheiten geeignet:

  • Ausdauer: Durch die allgemeine Bewegung und das Laufen an der frischen Luft bekommst du mehr Kondition und baust Muskeln auf.
  • Rücken: Durch das ständige Beugen, Aufheben und Aufrichten (sowie die immer schwerer werdenden Müllsäcke) trainierst und stärkst du deine Rücken-Muskulatur.
  • Beine & Po: Plogging-Experten bauen während des Müllaufsammelns zusätzlich ein paar Kniebeugen oder Hocksprünge mit ein – ein super Training für Beine & Po.
  • Intervall: Laufen, Stoppen, Laufen, Stoppen – der neue Fitness-Trend bringt deinen Kreislauf in Schwung und kurbelt die Fettverbrennung an.

Plogging around the world

Mittlerweile steigen Plogging-Events auch außerhalb Skandinaviens, quer durch Europa bis hin nach Thailand – vielleicht auch (bald) in deiner Stadt?

Über verschiedene Social-Media-Kanäle, wie Facebook oder Instagram, tragen Plogging-Gruppen aus der ganzen Welt ihre Erfolge (wer sammelt den meisten Müll?) unter dem Hashtag #plogging zusammen.

Was du dafür brauchst? Dein Jogging-Outfit, Müllsack und Handschuhe. Das war’s. Und bestenfalls noch ein wenig Motivation, um Freunde und Bekannte dazu zu bringen, mitzumachen. Denn zusammen macht’s am meisten Spaß!

Plogging in England

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Random Ecology (@random.ecology) am

Plogging in Finnland

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Kaisu P (@roskajuoksijan_paivakirja) am

Plogging in Deutschland

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Klaubens-Sache (@klaubenssache) am

Zum Plogging-Event in deiner Nähe

Mittlerweile steigen auch in vielen deutschen Städten Plogging-Veranstaltungen. Auf der offiziellen Facebook-Seite zu Plogging Germany kannst du dich über Laufgruppen in deiner Nähe informieren, dich mit anderen „Ploggern“ austauschen und an Wettbewerben und Events teilnehmen.

Hast du Plogging schon ausprobiert oder machst es sogar regelmäßig? Verrate es uns in den Kommentaren und teile dein Erlebnis mit der Fitness First Community!

Rebecca

Rebecca

Als ausgebildete Online-Redakteurin und ehemalige Radio-Moderatorin schreibe ich diverse Texte rund um Fitness, Ernährung und Lifestyle für alle digitalen Kanäle von Fitness First. Wie ich mich selbst fit und gesund halte? Ich lebe seit 23 Jahren vegetarisch, bin militanter Tierschützer und bewege mich gerne an der frischen Luft. Zu Hause halten mich meine zwei flauschigen Mitbewohner auf Trapp.