Richtige Regeneration für optimalen Muskelaufbau

Erholung_620x430px

Nicht erst seit Aufkommen des Fitnesstrainings macht sich der Mensch zunutze, dass sich der Körper steigenden Belastungen anpassen kann. Das Prinzip der Superkompensation zeigt uns, dass die eigentliche Leistungssteigerung während der Regenerationsphase stattfindet.

Personal Trainerin Ann-Katrin Weber aus dem Fitnessclub in der Hanauer Landstraße in Frankfurt gibt dir Tipps wie du den Muskelaufbau optimieren kannst.

Unsere Leistungskurve macht während und kurz nach der Belastung einen Ausschlag nach unten, denn der Körper verliert Kraft. Nach der Regeneration ist der Körper dafür leistungsfähiger – der perfekte Zeitpunkt für einen neuen Trainingsreiz. Wichtig ist auch eine gesunde Ernährung. Proteinreiche Nahrungsmittel unterstützen so in der Regenerationsphase den Muskelaufbau.

Fehlende Regeneration verbrennt Muskeln

„Beginnst du mit erneutem Training und dein Körper hat sich vom letzten Training noch nicht erholt, so greift dein Körper auf Muskeleiweiß als Energielieferant zurück. Der Trainingseffekt geht verloren – wir verbrennen die mühsam aufgebauten Muskeln“, so Ann-Katrin.

Dieser Effekt ist bei Marathonläufern zu beobachten. Über eine sehr lange Strecke können die Läufer den Körper zwar immer wieder mit Nährstoffen versorgen, irgendwann muss der Körper jedoch auf Muskeleiweiße zurückgreifen. Deshalb sind Marathonläufer für gewöhnlich zwar sehr gut trainiert, aber deutlich weniger muskulös als beispielsweise ein 100-Meter-Sprinter.

Hinzu kommt, dass der Körper nach dem Training übersäuert sein kann. Reicht der durch Atmung aufgenommene Sauerstoff nicht aus, um den Bedarf zu decken entsteht das saure Stoffwechselprodukt Laktat. Trainieren wir mit überhöhten Laktatwerten weiter, so bringt das unseren Hormonhaushalt ins Ungleichgewicht und das hemmt die Wachstumshormone.

Ernährung und Erholung sind Teil der Regeneration

Für einen großen Teil der Regeneration sorgen eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Schlaf. Die richtige Regeneration kann sich von Person zu Person unterscheiden. Abhilfe schafft ein professioneller Trainer, der individuelle Analysen sowie einen Trainingsplan erstellt, mit dem du den optimalen Zeitpunkt für einen neuen Trainingsreiz finden können.

In unseren Clubs gibt es BodyFirst. Zunächst analysiert ein Fitnesscoach beim Check-up I dein Fitnesslevel und wertet diese Ergebnisse aus. Daraufhin machst du beim Body Basic I zusammen mit einem Fitnesscoach einen Trainingsplan, der optimal an deine persönlichen Bedürfnisse angepasst ist. Bei den folgenden Terminen Body Basic II und Check-up II passt du mit einem Trainer den Trainingsplan wieder an dein aktuelles Fitnesslevel an, um optimale Trainingsergebnisse erzielen zu können.

Noch kein Body Basic Termin gemacht? Dann melde dich noch heute an und entwerfe mit uns deinen individuellen Trainingsplan.

von Sandra

von Sandra

Ich schreibe hier für alle Kategorien und interessiere mich besonders für die Themen Ernährung, Yoga und H.I.I.T.