Schuhbecks Festtagsküche

Alfons Schuhbeck ist vielfach ausgezeichneter Sterne-, Gourmet- und ein bekannter Fernsehkoch. Hier im Blog hat er für uns wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Ernährungsmedizin in leckere und gesunde Gerichte umgesetzt. Beste Zutaten und absolute Frische der Produkte sind die Basis für Schuhbecks Festtagsküche. Eine ausgewogene Ernährung hat nichts mit kargen Diäten zu tun.

Rotbarsch auf gebratenen Tomatenscheiben mit Auberginen und kleinen Kartoffeln

Zutaten für 2 Personen:

  • 400 g festkochende Minikartoffeln (ersatzweise normale Kartoffeln, geschält, geviertelt)
  • Salz
  • 5 EL mildes Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe in Scheiben
  • 2 Rotbarschfilets à 200 g
  • Mildes Chilisalz
  • ½ kleinere Aubergine
  • 4 reife, aber feste Tomaten
  • 1 EL frisch geschnittene Basilikumblätter (ersatzweise tiefgekühlt)

Zubereitung:

Die Kartoffeln in Salzwasser weich kochen, abgießen, ausdampfen lassen und halbieren. Eine Grillpfanne mit 1 TL Öl einpinseln und die Kartoffeln darin mit der Schnittfläche zuerst anbraten. Die Pfanne vom Herd nehmen, die Knoblauchscheiben hinein mischen und mit Chilisalz würzen.

Für den Rotbarsch den Backofen auf 100°C vorheizen. Die Rotbarschfilets auf 2 leicht geölteTeller setzen und mit Klarsichtfolie bedecken. Im vorgeheizten Backofen in ca. 20 Minuten saftig durchziehen lassen. Anschließend etwas Zitronenschale fein darüber reiben und mit Chilisalz würzen.

Für das Gemüse die Aubergine längs in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden, salzen, 5 Minuten Wasser ziehen lassen und mit Küchenpapier trocken tupfen, dabei etwas andrücken, damit die Oberfläche verklebt und beim Braten nicht so viel Fett aufnimmt. Eine Grillpfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen und 1 bis 2 TL Olivenöl mit einem Pinsel darin verteilen. Die Auberginenscheiben darin auf beiden Seiten goldbraun anbraten.

Die Tomaten waschen, trocken tupfen, den Strunk heraus schneiden und die Tomaten quer in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Eine große Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen, 1 TL Olivenöl mit einem Pinsel darin verteilen und die Tomatenscheiben darin nebeneinander auf jeder Seite etwa 1/2 Minute anbraten und mit Chilisalz würzen.

2 EL Olivenöl mit Basilikum verrühren. Auberginen- und Tomatenscheiben neben dem Rotbarsch anrichten, die Kartoffeln außen herum verteilen und das Basilikumöl über Fisch und Gemüse träufeln.

Alfons Schuhbeck

Schuhbecks Tipp:

Das Fleisch des Rotbarschs ist fest, fettarm und enthält vergleichsweise wenig Gräten. Sehr gut kann man ihn tiefgefroren bereits filetiert kaufen. Auftauen lassen sollte man ihn dann, ebenso wie alle anderen tiefgekühlten Fische, langsam im Kühlschrank. Vor dem Garen sollte er noch mit kaltem Wasser abgewaschen und gut trockengetupft werden.

von Sandra

von Sandra

Ich schreibe hier für alle Kategorien und interessiere mich besonders für die Themen Ernährung, Yoga und H.I.I.T.