Schuhbecks Frühstücksquark

mit Grapefruit und Heidelbeeren

Bevor du zu fertigen Müslimischungen greifst, kontrolliere ob sich dahinter keine „Kalorienbomben“ verbergen. Du kannst deine Cerealien morgens aber auch selbst zusammen mischen. Dazu empfiehlt sich auch ein selbstgemachter Frühstücksquark.

Zutaten:

  • 150 ml Milch (1,5%) (je nach Saftigkeit der Früchte variiert die Menge)

     

  • 1 gestrichener EL Schuhbecks Frühstücksquark-Gewürz

     

  • 500 g Magerquark

     

  • 1 EL Schuhbecks Frühstücks Power Öl

     

  • 1 Pipette Ingwertropfen

     

  • 1 TL Honig

     

  • 1/2 Grapefruit

     

  • 80 g Heidelbeeren

     

  • 2 TL Vital-Powermix

Zubereitung:

  • Erstens:

    Die Milch mit dem Frühstücksquark-Gewürz erwärmen, dann mit Quark, Öl, Ingwertropfen und Honig sämig aufmixen, bis es anfängt zu glänzen. Am Besten eignet sich dazu ein Stabmixer.

     

  • Zweitens:

    Von einer Grapefruit die Schale weg schneiden und die Filets zwischen den Trennhäuten heraus schneiden. Die Grapefruitfilets mit einem Schneebesen unter den Quark rühren. (Wird die Grapefruit eingemixt, wird der Quark flüssiger, in diesem Fall weniger Milch verwenden.)

     

  • Drittens:

    Den Frühstücksquark in zwei tiefe Teller oder Müslischalen verteilen und mit den Heidelbeeren und dem Vital-Powermix bestreuen.

von Sandra

von Sandra

Ich schreibe hier für alle Kategorien und interessiere mich besonders für die Themen Ernährung, Yoga und H.I.I.T.