Gastbeitrag

Julia, Social Media bei Fitness First

Shakshuka

Morgens, Mittags, Abends…

…Shakshuka kann man eigentlich immer essen. Es ist ein super leckeres und schnell zubereitetes Rezept aus Israel bestehend aus Tomatensoße, Eiern und Chili. Klingt langweilig? Die Kombination der Zutaten macht es aus. Wer es einmal probiert hat, wird es lieben! Wir verraten euch das Original Shakshuka- Rezept und zeigen euch worauf es bei der richtigen Zubereitung ankommt.

Tomatensoße mit Ei

Das ist Shakshuka einfach gesagt. Doch es steckt mehr dahinter als es den Anschein macht! Shakshuka stammt vermutlich aus dem nordafrikanischen Raum und ist in Israel das Nationalgericht. Dort wird Shakshuka vor allem zum Frühstück gegessen, aber es lässt sich auch mittags und abends genießen. Das ursprüngliche Gericht wird aus pochierten Eiern in einer Sauce aus Tomaten, Chilischoten und Zwiebeln zubereitet. Es existieren auch andere Varianten mit Paprika, Feta, Auberginen und Spinat. Gereicht wird das Gericht oft mit Weißbrot oder Pita und wird direkt aus der Pfanne gelöffelt. Das macht es zu einem geselligen Miteinander und schöner Familientradition.

shakshuka

Die 8 macht’s

So einfach und doch so schwer…Wer Kitchen Impossible mit Fernsehkoch Tim Mälzer verfolgt hat, der kennt vielleicht die Episode, in der Sternekoch Hans Neuner nach Tel Aviv geschickt wurde, um Shakshuka zuzubereiten. In dem Kochduell geht es darum ohne ein Rezept die Spezialität eines ortsansässigen Kochs unter härtesten Bedingungen perfekt nachkochen. Das israelische Nationalgericht brachte selbst den Sternekoch zum Schwitzen.

Denn es ist eben mehr als „nur“ Tomatensoße mit Ei. Es kommt darauf an, wann man welche Zutat in die Pfanne gibt und wie man das Ganze würzt. So kann das Shakshuka entweder lasch schmecken, oder eben absolut perfekt gewürzt. Es ist auch nicht damit getan, einfach die Eier auf die Tomatensoße zu schlagen. Dies erfordert ein gewisses Geschick! Denn ein Teil des Eiweißes sollte sich mit der Tomatensoße verbinden, das Eigelb aber noch leicht flüssig sein. Das klappt am besten mit einer 8-er Rührbewegung mit dem Kochlöffel Stil.

Dr. Shakshuka

Das „Dr. Shakshuka“ ist ein kleines Restaurant in Jaffa südlich von Tel Aviv geführt von Bino Gabso. Unscheinbar von außen, gleicht es innen einem orientalischen Trödeladen. Im Mittelpunkt steht das Top-Gericht Shakshuka, aber auch Bino selbst. Durch einige Presse und mediale Aufmerksamkeit hat das Restaurant bereits weltweite Bekanntheit erlangt und steht für Shakshuka wie der Reichstag für Berlin. Bei einem Besuch in Tel-Aviv solltest du dir es daher nicht nehmen lassen hier einen Abstecher zu machen und das Original-Shakshuka zu probieren!

AdresseBeit Eshel St 3, Tel Aviv-Yafo, Israel

Rezept: Shakshuka

Der nächste Urlaub ist noch weit und ihr wollt das israelische Nationalgericht selbst nachkochen?

shakshuka

Zutaten

  • 3 EL Olivenöl
  • 1 große Zwiebel – fein gehackt
  • Optional 1 Zehe Knoblauch – fein gehackt
  • 1 Paprikaschote in Würfel geschnitten – wer es scharf mag, nimmt Peperoni dazu
  • 1 Dose Tomaten oder auch 6 große Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 1 TL Meersalz
  • Prise Zucker
  • Chilipulver oder frische Chili
  • Pfeffer
  • 4 Eier
  • 1/2 Bund glatte Petersilie gezupft und grob zerkleinert
  • Optional: 50 g Feta

Zubereitung

  1. Alle Zutaten bereitstellen.
  2. Zwiebeln, Knoblauch, Paprika und Peperoni schneiden. Tomaten grob zerkleinern
  3. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Paprika ca. 5 Minuten unter Rühren anschwitzen.
  4. Tomaten und Tomatenmark dazu geben und ca 15 Minuten offen köcheln lassen bei kleiner bis mittlerer Hitze. In der Zwischenzeit ordentlich würzen.
  5. Mit einem Esslöffel 4 Mulden für die Eier in die Tomatenmasse drücken. Jeweils ein Ei hinein geben und mit dem umgedrehten Kochlöffelstil das Eiweiß in 8-er Bewegungen ganz vorsichtig verrühren, so dass das Eigelb nicht verletzt wird.
  6. Deckel auflegen und ca. 5 Minuten weiter köcheln lassen. Das Ei soll innen noch leicht flüssig sein.
  7. Petersilie und optional Feta darüber streuen.

Dazu knuspriges Fladenbrot servieren und genießen! Das Gericht ist übrigens auch als geeignetes Mittel gegen Kater bekannt. Einfach mal nach der nächsten Feier ausprobieren! 😉

Ich arbeite neben meinem BWL Studium bei Fitness First und bin für die regionale Social Media Kommunikation zuständig. Meine große Leidenschaft ist das Tanzen! Neben dem Tanzstudio findet man mich aber auch oft und gerne im Fitness Studio auf der freestyle Fläche oder bei den Kursen. 🙂

Autor

Gastblogger

Gastblogger

Lass dich von unseren Gastbloggern inspirieren. Ob Isa und Laura von Run Munich Run, Anne von Asanayoga, Jil Hagen oder unsere eigenen Mitarbeiter hier bei Fitness First: Sie alle teilen hier mit dir ihre Erkenntnisse und Erlebnisse rund um Training, gesundes Essen und Lifestyle. Voller Leidenschaft und definitiv #mehralsfit!