Unsere ultimativen Sommer-Fitness-Tipps

30 Grad und mehr: So heiß war bereits der Juli. Im August erwarten uns sicher noch einige rekordverdächtigen Hitzetage. Laufen empfiehlt sich da in den frühen Morgen- und späten Abendstunden. Oder du wechselst auf die Trainingsfläche deines klimatisierten Fitnessclubs.

Mit diesen Sommer-Fitness-Tipps kommst du nicht unbedingt ins Schwitzen.

Das Freibad ruft

Ein entspannter Freibadbesuch kann Deine Abnehmerfolge positiv beeinflussen, wenn Du diese kleinen Tipps beachtest. Je kälter das Wasser ist, desto mehr muss der Körper sich aufheizen und das kostet Kalorien! Damit Dir nicht kalt wird, solltest Du also zügig schwimmen oder am Beckenrand Übungen machen. Es ist hier fast egal, welche Übungen oder Bewegungen Du durchführst. Der Wasserwiderstand ist Dein Trainingspartner gegen den Deine Muskeln stetig arbeiten müssen. 20 Minuten reichen aus, sonst weicht Deine Haut zu sehr auf. Wenn Du Dich beim Sonnen bewegst, wirst Du schneller und regelmäßiger braun. Im Wasser wird dies sogar verstärkt, daher gut mit wasserfestem Sonnenschutzmittel eincremen, damit es eine gesunde Bräune wird.

Yoga und Pilates für die Sommerfigur

Ganz ehrlich: Bei Yoga und Pilates steht nicht die Gewichtsabnahme im Vordergrund. Vielmehr geht es bei Yoga sogar darum weniger Energie zu verbrauchen sowie Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. Betreibe Yoga um Stress abzubauen, Ausgleich zu finden, die innere Balance und ein gutes Körperbewusstsein zu erhalten. Für Deine Haltung tust Du auch etwas Gutes, und eine stolze Haltung lässt den Bauch schon flacher scheinen. Auch bei Pilates ist die Zielsetzung eine gute Tiefenmuskulatur aufzubauen, die eine gesunde Haltung unterstützt und den Bauch flacher erscheinen lässt. Bist Du vielleicht ein Stress-Esser? Dann kann Dir Yoga oder Pilates helfen, Stress abzubauen und damit Dein Gewicht zu regulieren.

Schnelle Küche leicht gemacht

Nicht Jedermann ist ein Kochfreak oder hat die Zeit in der Küche für ein Fünf-Gänge Menü. Gerade beim Abnehmen ist es jedoch wichtig, dass Du bewusst isst und kein Fast Food oder süße Snacks dazwischen vertilgst.

Statt frischem Gemüse ist Tiefkühlgemüse eine sehr gute Alternative. Für Supereilige gibt es im Supermarkt auch geschnittenes Obst oder Gemüse in der Kühltheke. Gemüse ist der optimale Snack zwischendurch. Wenn Du frisches Gemüse zubereitest, schneide es möglichst klein, dann ist es beim Kochen schneller gar. Reis gibt es inzwischen als Expressreis, der in 2 Minuten fertig ist. Koche im Voraus mehrere Portionen und friere Sie diese ein. Das spart auch den Abwasch danach und Du kommst nicht so ins Schwitzen bei den heißen Temperaturen.

Lecker snacken

Gerade im Sommer steigt der Appetit auf kleine Speisen anstatt üppige Mahlzeiten.  Gemüsesticks mit Quark, Dinkelstangen, eine Handvoll Nüsse oder auch Hüttenkäse/Quark mit Obst stellen optimale Snacks dar. Konzentriere Dich bei den Häppchen auf den Genuss und nehme den Snack bewusst wahr. Denn eine Scheibe Brot mit Käse, während man an dem nächsten Punkt der To Do Liste im Office arbeitet, ist schnell vergessen.

von Sandra

von Sandra

Ich schreibe hier für alle Kategorien und interessiere mich besonders für die Themen Ernährung, Yoga und H.I.I.T.