Sommergrippe:

Wer Sport treibt, wird seltener krank!

Schon oft hat man diesen Fitnessirrtum gehört: Wenn du nur ausreichend Sport machst bekommst du keine Sommergrippe. Aber erst gerade bei der Fußballweltmeisterschaft kränkelten einige unserer Stars, wie Mats Hummels, plötzlich mit einem Infekt. Zwar pumpt unser Herz durch die Bewegung mehr Blut durch unsere Gefäße, aber kurzzeitig wird das Immunsystem geschwächt. Gerade im Sommer ist das gefährlich, wenn wir uns verschwitzt in Räumen aufhalten, die durch Klimaanlagen stark gekühlt sind.

Auch sportlich sehr aktive Menschen sind also nicht vor Grippe und Co. gefeit. Sport kann sogar dazu beitragen, dass sich die Infektanfälligkeit verstärkt. Dies tritt auf, wenn man viel Sport macht und seinem Körper nicht die Zeit zur Regeneration gibt und entsprechende Nährstoffe gibt. So droht schnell eine Erkältung nach dem Training, wenn wir nicht auf unseren Körper hören.

Eiweißzufuhr erhöhen

Einen ersten Schutz nach dem Training kannst du dir durch einen Protein-Shake oder Fitness-Riegel holen. Das Eiweiß unterstützt deinen Körper und vor allem dein Immunsystem sich nach der Belastung zu regenerieren. Ein Shake liefert dir ungefähr 30 g Protein. Die Tagesdosis liegt bei rund 0,8 g/ kg. So kannst du deinen täglichen Bedarf selbst errechnen. Wenn du Sport machst, sollte sie etwas höher liegen. Wichtig ist auch generell eine proteinreiche Ernährung, wenn du viel trainierst. Milchprodukte gehören da ebenso auf den Speiseplan, wie Cerealien, Hülsenfrüchte oder mageres Geflügel und Fisch.

Frisches Obst und Gemüse der Saison

Auch auf die Vitaminzufuhr durch frische Früchte und saisonales Gemüse solltest du achten. Es ist eine gesunde Mischung aus allem, die dich vor einer Sommergrippe schützt. Die Wochenmärkte sind momentan prall gefüllt mit vielen heimischen Produkten, wie Fenchel, Bohnen, Blumenkohl oder Paprika. Die Schoten in den Ampelfarben enthalten pro 100 Gramm zwischen 120 und 400 Milligramm Vitamin C. Bei Zitronen sind es nur 34. Auch gedünstet liefern Paprika noch viele Vitamine.

von Sandra

von Sandra

Ich schreibe hier für alle Kategorien und interessiere mich besonders für die Themen Ernährung, Yoga und H.I.I.T.