Gastbeitrag

Mark Warnecke

Mein Tipp für dein Geschäftsessen

Der Sommerurlaub war schön und der Erholungseffekt hält noch an. Wer jetzt Geschäftsessen auf der Agenda hat, dem möchte ich mit wenigen Tipps helfen, die persönliche Leistungsfähigkeit und das Gewichtmanagement zu unterstützen. Schwere, abendliche Mahlzeiten beeinflussen den Schlaf negativ, wer am nächsten Morgen fit und frisch sein will, sollte sparsam mit den Sättigungsbeilagen (Pommes, Kroketten, Nudeln, Reis usw.) umgehen.

 

Gern wird vor der eigentlichen Mahlzeit Brot gereicht. Spar an diesen Kalorien, denn das eigentliche Menü ist das Geschmackserlebnis. Beim Salat und Gemüse kannst du zugreifen, das unterstützt das Sättigungsgefühl und liefert viele „Vitalstoffe“. Ich trinke bei Geschäftsessen auch gerne ein gutes Glas Wein. Wichtig ist, dass du dir bewusst machst, dass der Alkohol viel Energie liefert und zusätzlich den Schlaf negativ beeinflusst. Lösch deinen Durst mit Wasser und genieße den Wein in kleinen Mengen. Eigentlich gar nicht so schwer, seine sportliche Figur, auch bei häufigen Geschäftsessen, zu schützen.

© Patrizia Tilly – Fotolia.com

Gerichte-Tipps Geschäftsessen

Probiere doch mal ein asiatisches Restaurant aus. In der asiatischen Küche wird häufig viel Gemüse und auch mageres Geflügel verwendet. Die richtige Würze bekommen die Gespräche während des Essens, wenn du die schärferen Gerichte wählst. Das z.B. in Chili enthaltene Capsaicin kurbelt den Stoffwechsel und greift zusätzlich die Fettzellen an. Warte nicht bis zum nächsten Geschäftsessen sondern hole dir mit diesem nachfolgenden Rezept die asiatische Küche sofort nach Hause.

Autor

Gastblogger

Gastblogger

Lass dich von unseren Gastbloggern inspirieren. Ob Isa und Laura von Run Munich Run, Anne von Asanayoga, Jil Hagen oder unsere eigenen Mitarbeiter hier bei Fitness First: Sie alle teilen hier mit dir ihre Erkenntnisse und Erlebnisse rund um Training, gesundes Essen und Lifestyle. Voller Leidenschaft und definitiv #mehralsfit!