Bauch, Beine, Po: Training mit Regina Halmich

Trainieren ­mit dem Profi

Sie ist Sportlerin aus Leidenschaft – und steckt andere mit ihrer Motivation und Begeisterung an: Boxstar Regina Halmich trainierte Ende September im Fitness First Club Berlin Gendarmenmarkt zehn unserer Mitglieder. Ein inspirierendes Erlebnis für das Gewinner-Team unseres Workout-Wettbewerbs, zu dem wir im Juni aufgerufen hatten – und ein spannender Auftakt für die neue Clubsaison.

Wie motiviert Regina Halmich, die mit einer Kampfstatistik von 54 Siegen zwölf Jahre lang ungeschlagene Box-Weltmeisterin war, sich selbst – und überwindet ihren inneren Schweinehund? Nicht aufgeben lautet ihre Devise: „Das ist eine mentale Sache … Es gibt Momente, das brennen die Oberschenkel oder die Arme oder der Bauch, und man muss trotzdem weitermachen.“

Boxen: Eine Frage des Respekts

Bei einem Training wie dem am 26. September 2014 ist die 37-Jährige mit ganzem Herzen dabei. Im Interview mit der Zeitschrift Sportsfreund sagt sie: „Ich kann gut Menschen motivieren und von meiner eigenen Erfahrung berichten.“ Dieses Talent nutzt Regina Halmich, um sich für das Kinderhilfswerk engagieren und Jugendlichen den Boxsport vorzustellen. Bei ihrer Arbeit trifft sie häufig auf ein gängiges Vorurteil: „Viele glauben immer noch, dass Boxen eine aggressive, gewalttätige Sportart ist. Aber die Erfahrung hat gezeigt, dass Jugendliche, die in ein Boxtraining gehen und sich abreagieren, sehr viel ausgeglichener sind.“ Im Gespräch mit dem Nachwuchs wird Regina Halmich nicht müde zu betonen, dass Boxen vor allem Respekt fordert, vor dem Gegner und den Regeln.

BoxCamp: Fitness für Körper und Geist

Ihre buchstäblich einschlägigen Erfahrungen aus der Welt des Boxens bringt Regina Halmich in das Kursformat BoxCamp ein, das sie gemeinsam mit Fitness First Regina Halmich entwickelt hat. „Ziel war es, die Elemente aus dem professionellen Boxsport in ein alltagstaugliches Workout zu übertragen.“ Die hohen Teilnehmerzahlen in den Clubs zeigen: Mission erfolgreich.

Vor allem die Vielseitigkeit ist es, die das Kursformat von Fitness First für Regina Halmich ausmacht. „Es werden Arme, Beine, Bauchmuskeln, Koordination und Kondition trainiert … Du tust etwas für deinen Körper, aber du tust auch etwas für deinen Geist.“ Auch in Zukunft will sich Regina Halmich, die kürzlich in die „International Women’s Boxing Hall of Fame“ aufgenommen wurde, in das Boxcamp einbringen. Mit neuen Übungen und neuem Equipment will sie Impulse setzen.

Schlag einen Haken bei uns!

Bist du neugierig geworden? Dann teste das BoxCamp einfach aus! Lass dich von Übungen wie Sandsackboxen oder Seilspringen begeistern. Du bist noch kein Mitglied? Kein Problem: Dein erster Kursbesuch geht auf uns! Du kannst das BoxCamp kostenlos ausprobieren. Hier findest du einen Fitness First Club in deiner Nähe.

von Sandra

von Sandra

Ich schreibe hier für alle Kategorien und interessiere mich besonders für die Themen Ernährung, Yoga und H.I.I.T.