Blogautor Pia

Vorsätze 2017: Neues Jahr, neues (Fitness-)Glück

So klappt es mit deinen sportlichen Ambitionen

Mehr Zeit mit der Familie und mit Freunden verbringen, häufiger Sport treiben, mehr sparen, weniger Stress – die Liste an Vorsätzen ist auch für 2017 wieder lang. Bei den meisten sind die sportlichen Ambitionen ganz vorne dabei. Wie du dieses Jahr aufkommendem Mangel an Motivation entgegenwirkst und deine Vorsätze 2017 wirklich durchziehst, verrät unsere National Group Fitness Managerin Veronika Pfeffer. Von ihren Tipps profitieren bestimmt auch die ein oder anderen Fitness First Mitarbeiter, die mir ihre ganz persönlichen Vorsätze 2017 verraten haben.

Vorsätze 2017: Weniger ist manchmal mehr

2017 wird alles anders! Voller Tatendrang starten wir ins neue Jahr, fest entschlossen, dieses Mal wirklich abzunehmen und endlich den Traumjob zu finden. Doch wie geht man diese Vorsätze am besten an? Direkt am 1. Januar durchstarten oder alles eher piano angehen lassen? Veronika Pfeffer rät: „Wichtig ist, sich nicht zu viel auf einmal vorzunehmen und bei den Vorsätzen realistisch zu bleiben. Man sollte sich also nur das vornehmen, was auch zu schaffen ist und realistische Ziele bzw. Zwischenziele setzten. Wenn es um die Pfunde geht, dann aber auf jeden Fall voller Energie durchstarten, mit ‚piano angehen‘ kommt man nicht weit.“

Vorsätze 2017
Piotr

„Meine Vorsätze 2017 sind sportlich gesehen noch aktiver zu werden als 2016! Dabei stehen auf dem Plan: Teilnahme an allen acht Tough Mudder Läufen in Deutschland, gemeinsam mit Personal Trainer Mikolaj aus dem Platinum Swim Club Berlin – Gendarmenmarkt und 2x Bodyweight Deadlift (ca. 220kg) gemeinsam mit Personal Trainer Michael aus dem Lifestyle Club Berlin – Neukölln. Denn gemeinsam macht’s einfach mehr Spaß!“

PiotrService Consultant in Berlin
Ulrike

Ich sage immer, dass man über die Feiertage ruhig schlemmen und genießen kann, die gefährliche Zeit ist nicht die zwischen Weihnachten und Silvester. Auf die Zeit zwischen Silvester und Weihnachten kommt es an! Und deshalb werde ich die Feiertage in vollen Zügen genießen, kein schlechtes Gewissen haben und auch mal keinen Sport machen. Ab Januar werde ich dann wieder auf eine ausgewogene Ernährung achten, meinem Körper über gezielte Ernährung auch die Chance zum Entgiften geben und wieder regelmäßig trainieren. Denn meistens ist der Sommer schneller da als man denkt und mit dem Tuning für die Sommerfigur kann man nicht früh genug anfangen.“

UlrikeGroup Fitness Koordinatorin in München

Auch der Spaß am Sport trägt zum Erfolg bei

Durchstarten sagt sich so leicht. Doch mit welcher Sportart erreiche ich meine Ziele? Da die Vorlieben beim Sport genauso auseinander gehen wie die Geschmäcker beim Essen, sollte auch jeder für sich die individuelle Sportart finden, die ihm Spaß bringt.

Vorsätze 2017

„Verschiedene Wege führen ans Ziel: Checke, was für ein Sporttyp du bist: Trainierst du lieber alleine oder in der Gruppe, lieber Outdoor oder im Studio? Bist du der Radsportler, der auch mal ordentlich in die Pedale treten will oder gehörst du eher zu den freestylern, die wenig Zeit zu trainieren haben, sich aber dennoch richtig auspowern wollen?

Kennt man seinen Sporttyp, sollte man danach auch sein Sportprogramm auswählen. Egal ob Kraft- oder Ausdauersport: Wenn du diese Sportart mit verhältnismäßig hoher Intensität ausführst, hilft sie beim Abnehmen.“

Bei jeder Sportart ist es jedoch wichtig, dass der ganze Körper trainiert wird und das mit hoher Intensität. „Im Ausdauerbereich pusht sie den Stoffwechsel und den Nachbrenneffekt, im Krafttraining baut sie Muskeln auf und erhöht damit den Grundumsatz. Einzelne Körperstellen zu trainieren macht unter dem Aspekt ‚Abnehmen‘ gar keinen Sinn. Selbst durch 1.000 Crunches bekommt man keinen flachen Bauch.“

Ob Laufband oder Hanteltraining – die richtige Musik pusht dich an deine Grenzen und bringt die nötige Power in dein Training! Gewinne jetzt Kopfhörer und Lautsprecherboxen von Jabra und starte 2017 mit den passenden Tracks voll durch!

Julia

„Neben mehr Zeit, die ich gerne mit meinen Freunden und meiner Familie verbringen möchte, würde ich mich im kommenden Jahr gerne von meinem ‚Bürostuhlhintern‘ verabschieden. Daher besteht mein guter Vorsatz für 2017 in mehr Bewegung im Arbeitsalltag. Und wer weiß, vielleicht bekomme ich ja ein paar Kollegen dazu überredet, sich mir anzuschließen – schließlich lässt sich der innere Schweinehund gemeinsam gleich viel besser besiegen.“

JuliaDigital Content
Vorsätze 2017

Geteilte Zeit ist doppelte Zeit

Du gehörst zu den Kandidaten, die sich allein nur sehr schwer aufraffen können, ins Fitnessstudio oder eine Runde laufen zu gehen? Dann bring einfach deine Freunde mit und reduziere deinen monatlichen Mitgliedsbeitrag um bis zu 100%! Lohnt sich für alle, denn in der Gruppe macht das Training doch gleich viel mehr Spaß, oder Veronika? „Definitiv, da man auf Gleichgesinnte trifft. Daher sind auch unsere Group Fitness Kurse so beliebt, die immer mehr von intensiveren Einheiten geprägt sind. So z.B. Strong by Zumba, das Langhanteltraining Hot Iron oder HIT, also High Intensity Trainings Kurse.”

Veronika

„Nach der Weihnachtsschlemmerei inklusive Glühwein und Plätzchen in der Adventszeit, welche ich in vollen Zügen genieße, nehme ich mir immer vor, im Januar wenigstens eine Woche zu entschlacken und verzichte während dieser Zeit auf Zucker, Alkohol und Weißmehl. Das hat mir letztes Jahr richtig gut getan. Ich konnte besser schlafen, war konzentrierter, fitter und habe dann sogar verlängert. Daher mein Tipp: Kleine realistische Vorsätze haben und wenn es sich gut anfühlt, den ganzen Vorsatz oder auch Teile davon weiter durchziehen!“

VeronikaNational Group Fitness Manager
Susi

„If it doesn´t challenge you it doesn´t change you. In diesem Sinne habe ich mir, nach dem CrossDeluxe 2016 in Leipzig, einen neuen Lauf 2017 vorgenommen !“

SusiPersonal Trainer und Fitness Manager in Leipzig

Vorsätze 2017: Immer und überall fit bleiben

Klar, häufig fehlt einfach die Zeit für ein ausgiebiges Workout und auch wenn wir hochmotiviert ins neue Jahr starten – manchmal macht uns die Deadline eines Projekts oder der volle Terminkalender einfach einen Strich durch unsere Fitness Rechnung. Dennoch musst du nicht unsportlich bleiben. „Hier würde ich empfehlen, den Alltag so intensiv wie möglich zu gestalten und eine Treppe zweimal hoch und runter zu gehen, statt nur einmal. Oder du besuchst unser Online Fitnessstudio NewMoove wo du alle Arten von Trainings, auch die intensiven Einheiten wie freestyle Power oder Tabata style, absolvieren kannst.

„Das ist mein Vorsatz für 2017: Biggest Loser von FF!“Vorsätze 2017

PatrickIT Infrastruktur & IT Services
Pia

„Ich habe mir die Klassiker vorgenommen: Mehr Zeit mit meinen Freunden verbringen und häufiger ins Fitnessstudio gehen. Praktisch, dass die beste Freundin dieselben Vorhaben hat und wir unsere Treffen nächstes Jahr auf die freestyle Fläche und die Kursräume legen können. Denn gemeinsam trainieren macht gleich viel mehr Spaß!“

PiaDigital Content

Wir von Fitness First wünschen dir und deinen Liebsten ein glückliches, erfolgreiches und vor allem sportliches neues Jahr und viel Erfolg beim Umsetzen deiner Vorsätze 2017!

Was sind deine persönlichen Vorsätze? Teile sie mit uns und inspiriere andere Fitness-Freaks und solche, die es werden möchten! 🙂

Wir geben mehr. #mehrinspiration

Pia

Pia

Ich bin bei Fitness First als Online Content Editor dafür zuständig, dass du stets top informiert bist. Ob es um die neuesten Trainingsmethoden, Ernährungstrends oder die heißesten News aus unserem Unternehmen geht, hier im Blog erfährst du es zuerst. Ich selbst liebe auspowernde Kurse wie BodyFit oder deepWORK™. Zusammen mit meinem Ausdauertraining an der frischen Luft, bereite ich mich so regelmäßig auf Herausforderungen wie einen Halbmarathon oder das Spartan Race vor.