Wellnessurlaub daheim

Ruhe,Entspannung und grenzenlose Glücksgefühle

Die ersten Herbsttage haben uns quasi schon im August erwischt. Dauerregen, trübes Wetter, Laub das von den Bäumen segelt. Schnell stellt sich der Herbst/Winter Blues ein, der uns sehnsüchtig auf die heißen Sommertage zurückblicken lässt. Gerade der Lichtmangel macht uns zu schaffen, denn die Tage werden wieder kürzer und Lust bei Nieselregen durch die Parks zu ziehen kommt nicht auf. Fieses Wetter und verstimmte Laune kann aber auch prima zum Entspannen genutzt werden. Verwandele doch dein Bad in eine kleine Wellnessoase. War es uns im Sommer viel zu heiß um nach der Arbeit noch in ein Vollbad zu tauchen, bringt es jetzt wohltuende Wärme und versprüht Geborgenheit. Verschönert mit Kerzenlicht und Duftlampen sowie kleinen Accessoires kannst du dir eine kleine Entspannungsinsel herrichten, in der es auch zu zweit gemütlich wird.

Lass Endorphine sprühen

Alternativprogramm zur Wellnessoase zu Hause, ist sich den Sommer wieder ins Herz zurückzuholen. Dazu eignet sich Sport in der Gruppe am besten. Vor allem Tanzkurse, wie Zumba sind ideal um sich im Rausch der Endorphine glücklich zu tanzen. Alltagsstress und Wetterkapriolen sind schnell vergessen, wenn lateinamerikanische Klänge dein Herz und deine Hüften zum Schwingen bringen. Im September hast du sogar die Möglichkeit kostenfrei alle Zumba Kurse zu besuchen. Bist du bereits Mitglied bei Fitness First, kannst du deine Freunde einladen, denn gemeinsam macht Zumba gleich doppelt so viel Spaß.

Den richtigen Flow erlebst du auch bei anderen Kursformaten, wie deepWORK. Lass den Stress einfach hinter der Tür des Kursraumes und mach dich frei von trüben Gedanken. Der Mix aus kraftvollen, dynamischen und ausdauernden Einheiten gepaart mit Body und Mind Elementen ist ideal zum Abschalten. Die Serotonin-Dusche am Ende entschädigt dich für die Anstrengungen während des Kurses. Ein optimales Power-Workout für trainierte Fitnesslevel.

Sonne und Wärme für die Seele

Bei 35 Grad im Schatten konnten wir die Sauna quasi vor der Haustür erleben, jetzt bei gefühlten 20 bis 25 Grad weniger, lockt sie uns wieder ins Fitnessstudio. Entweder an trainingsfreien Tagen zur reinen Entspannung oder nach dem Workout als Ausklang. Ein weiterer positiver Effekt: Du härtest dich bereits für die gefürchteten Grippewellen im Herbst ab und stärkst dein Immunsystem. Je früher du mit dem Wechsel von heiß zu kalt startest, umso besser wappnest du deinen Körper vor Infekten.

Eine weitere Möglichkeit sich den Sommer zurückzuholen, ist der Gang aufs Solarium. Bereits kurze Sonnenbäder machen uns wacher, glücklicher und viel entspannter. Vier bis acht Minuten Solarium reichen schon aus, um uns besser zu fühlen. Außerdem können wir so unsere Urlaubsbräune über den Herbst/Winter verlängern. Gewöhne deine Haut zunächst langsam an das Solarium und steigere die Minutenzahl gemäß Dosierungsplan im Club. Weitere Informationen gibt es in unseren Broschüren und von den Mitarbeitern im Club am Empfang.

Du bist was du isst

So abwechslungsreich wie das Bewegungsprogramm sollte der Kühlschrankinhalt von September bis November sein. Passend zum Herbstlaub hat das richtige Essen die Farbe „bunt“: Auf dem Anti-Blues-Speiseplan steht Gemüse satt, das von A wie Artischocke bis Z wie Zucchini, Vitamine und Mineralstoffe liefert, die die Abwehrkräfte des Körpers unterstützen. Das ist jetzt im Herbst wichtig, wenn der Körper verstärkt gegen Erkältungsviren angehen muss. Magnesium-Bomben und damit wichtig fürs Nervensystem: Bananen, Nüsse, Milch- und Vollkornprodukte sowie Trockenfrüchte. Kohlenhydrate aus Kartoffeln und Nudeln liefern Sofortenergie, Jod aus frischem Fisch versorgt die Schilddrüse und regt den Stoffwechsel an. Und zum Dessert gibt’s sogar ein Stück Schokolade – die macht nämlich tatsächlich richtig glücklich. Alternativ lohnt es sich zum Dessert aber auch mal auf einen Apfel zurückzugreifen, wie dieser Vergleich zeigt:

150g Apfel (1 Portion) liefern 81 kcal + Vitamine + Mineral- und Ballasstoffe
150g Gummibärchen liefern 515 kcal

Verlängere dir das Sommergefühl

Was neben Bewegung und der richtigen Ernährung noch hilft:
    • Bringe Farbe in dein Leben, etwa mit einem knallroten Schal, bunten Astern in der Vase oder farbigen Sofakissen
    • Kurbele sooft es geht deinen Stoffwechsel an! Langerprobte Erfolgsformel: Warm-kalt-Duschen am Morgen!
    • Treffen Sie Freunde und Bekannte – zum ausgedehnten Herbstspaziergang, Kaffeetrinken oder Kinobesuch.

von Sandra

von Sandra

Ich schreibe hier für alle Kategorien und interessiere mich besonders für die Themen Ernährung, Yoga und H.I.I.T.