Gastbeitrag

Happy Welt-Nudeltag!

Die Sauce macht die Zoodle

Ernährungsbewusste Genießer wissen schon längst: Zoodles sind DER Foodtrend schlechthin. Die Alternative zur kohlenhydratreichen Pasta ist eine Wortneuschöpfung aus Zucchini und Nudeln (im englischen Zoodles). Das grüne Powergemüse, das sich ganz easy mit einem Spiralschneider in Form bringen lässt, dient als Ersatz für Teigwaren und enthält dabei nahezu keine Kohlenhydrate. Doch egal, ob man sich einfach nur gesund ernähren möchte oder aufgrund einer Glutenunverträglichkeit auf die Pasta-Alternative zurückgreift: Jedes Zoodle Gericht schmeckt erst mit der richtigen Sauce so richtig gut.

Passend zum Welt-Nudeltag haben wir 3 leckere Pasta-Saucen für dein perfektes Zoodle-Gericht herausgesucht. Pssst, die Rezepte passen natürlich auch richtig gut zur original italienischen Pasta 😉

Gemüse-Bolognese

ZUTATEN (für 4 Portionen): 3 Stangen Staudensellerie (ca. 200 g), 2 Möhren (à ca. 100 g), 1 rote Paprikaschote (ca. 200 g), 2 Zucchini (à ca. 250 g), 1 Stange Lauch (ca. 250 g), 4 EL Olivenöl, 2 kleine Knoblauchzehen, 800 g, Pizzatomaten (Dose), Salz, Pfeffer, 1 TL getrockneter Oregano

Zoodles

ZUBEREITUNG:

1. Sellerie waschen, putzen und entfädeln. Möhren putzen und schälen. Paprikaschote vierteln, entkernen, waschen.
2. Zucchini waschen und putzen. Lauch putzen und gründlich waschen, grüne Teile abschneiden und anderweitig verwenden.
3. Gemüse in sehr feine Würfel schneiden.
4. Öl in einem Topf erhitzen. Gemüse darin bei niedriger bis mittlerer Hitze unter Rühren 7-8 Minuten dünsten.
5. Knoblauch schälen und fein hacken. Zum Gemüse geben und weitere 2 Minuten dünsten.
6. Pizzatomaten dazugeben und die Gemüse-Bolognese zum Kochen bringen. 30 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen, dabei öfter rühren.
7. Die Gemüse-Bolognese mit Oregano, Salz und Pfeffer würzen und mit den Zoodles servieren.

Avocado-Koriander-Sauce mit gebratenen Garnelen

ZUTATEN (für 4 Portionen): 1 Limette, ½ Orange, 1 reife Avocado (ca. 200 g), 2 Frühlingszwiebeln, 1 Bund Koriander, Salz, Cayennepfeffer, 200 g Garnelen (küchenfertig; ohne Kopf und Schale), 1 TL Olivenöl

ZUBEREITUNG:
1. Limette halbieren und den Saft auspressen. Die Orangenhälfte ebenfalls auspressen und separat bereitstellen.

2. Avocado halbieren und den Stein mit einem Messer herausheben. Das Fruchtfleisch aus der Schale lösen und würfeln. In ein hohes Gefäß geben und 1 EL Limettensaft untermischen.

3. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden.

4. Koriander waschen, trockenschütteln, die Blättchen abzupfen. Von den Frühlingszwiebeln 2 EL und vom Koriander 1 EL zum Garnieren beiseitestellen.

5. Avocado, Frühlingszwiebeln und Koriander mit einem Stabmixer sehr fein pürieren. 1 EL Limettensaft und so viel vom Orangensaft unter das Püree rühren, dass eine cremige Sauce entsteht. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken.

Zoodles

6. Garnelen am Rücken leicht einritzen und die schwarzen Darmfäden entfernen. Garnelen abspülen und mit Küchenpapier gut trockentupfen.

7. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Garnelen darin bei mittlerer Hitze unter Wenden rundum 2 Minuten anbraten. Restlichen Limetten- und Orangensaft dazugießen und einmal aufkochen lassen.

8. Mit Salz und Pfeffer würzen. Avocadosauce mit restlichen Frühlingszwiebeln und Korianderblättchen bestreuen. Garnelen daraufgeben und servieren.

Pastasauce mit Lauch und Fleischklößchen

ZUTATEN (für 4 Portionen): 1 Stange Lauch (ca. 250 g), 1 Zweig Rosmarin, 1 Knoblauchzehe, 1 ungebrühte Bratwurst (150 g), 1 TL Olivenöl, 1 TL Tomatenmark, 100 ml trockener Weißwein (oder Fleischbrühe), 100 ml Brühe (Fleischbrühe), Salz, Pfeffer

Zoodles

ZUBEREITUNG:

1. Lauch der Länge nach halbieren, waschen, putzen und klein schneiden.

2. Rosmarin waschen, trockenschütteln, die Nadeln abzupfen und sehr fein hacken. Knoblauchzehe schälen.

3. Bratwurstmasse in kleinen Stücken aus der Haut in eine Schüssel drücken. Mit angefeuchteten Händen kleine Klöße daraus formen.

4. Öl in einem flachen Topf erhitzen, Bratwurstklößchen darin bei kleiner Hitze etwa 5 Minuten rundum braun anbraten.

5. Lauchstücke und Rosmarin dazugeben und kurz mitbraten.

6. Knoblauch durch eine Knoblauchpresse dazudrücken. Tomatenmark einrühren und alles 1 weitere Minute braten.

7. Wein und Brühe dazugießen, aufkochen und alles zugedeckt bei mittlerer Hitze 15 Minuten schmoren. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken. Heiß servieren.

EatSmarter! ist der Online-Experte in Sachen ausgewogene Ernährung, Gesundheit und Fitness! Neben smarten Rezepten und Ernährungsplänen informiert dich EatSmarter! regelmäßig über die neuesten Food- und Fitness-Trends sowie über spannende Erkenntnisse der Wissenschaft. Dieses und viele weitere Rezepte findest du auf www.eatsmarter.de.

Autor

Gastblogger

Gastblogger

Lass dich von unseren Gastbloggern inspirieren. Ob Isa und Laura von Run Munich Run, Anne von Asanayoga, Jil Hagen oder unsere eigenen Mitarbeiter hier bei Fitness First: Sie alle teilen hier mit dir ihre Erkenntnisse und Erlebnisse rund um Training, gesundes Essen und Lifestyle. Voller Leidenschaft und definitiv #mehralsfit!