Mach deine Wohnung jetzt „sommerfest“

© GoodMood Photo – fotolia.com

Draußen gibt es zahlreiche Möglichkeiten sich bei heißen Temperaturen zu erfrischen. Nur in unseren eigenen vier Wänden ist es oft schwierig bei brütender Hitze eine angenehme Zimmertemperatur beizubehalten. Diese vier Tipps helfen dir garantiert deine Wohnung „sommerfest“ zu machen.

Richtig lüften

Auch im Sommer solltest du deine Wohnung gut durchlüften, aber wann? Die Antwort lautet: nachts. Spät abends oder sogar nachts ist die beste Möglichkeit, um deine Wohnung auf Durchzug zu stellen. Die Luft kühlt in den Sommernächten teilweise sehr stark ab und das ermöglicht  frische und kühle Luft in die Wohnung zu bekommen. Ganz nebenbei lässt es sich bei ausreichend Sauerstoff auch besser schlafen. Auch nasse Laken vor den Fenstern wirken nachts sehr angenehm.

Wenn du auch tagsüber lüften möchtest, kannst du die Zeit nach einem Sommergewitter dafür nutzen. Das Gewitter kühlt die Luft nachweislich ab. Aber aufgepasst!Durch starke Sonneneinstrahlung steigen die Temperaturen schnell wieder an. Der Trick: Lass deine Rollos unten, sodass die Sonne nicht direkt in deine Wohnung scheinen kann.

Rollos schließen

Damit sich deine Wohnung nicht durch die Sonne aufheizt, ist es sinnvoll, die Rollos tagsüber zu schließen. Insbesondere wenn deine Fenster zur Südseite gerichtet sind. So heizt sich die Luft im Raum nicht auf. Die Temperatur bleibt angenehm kühl und selbst nach einem langen Arbeitstag ist deine Wohnung nicht unangenehm aufgeheizt.

Elektrogeräte ausschalten

Nicht benötigte Elektrogeräte verbrauchen nicht nur viel Energie, sondern produzieren auch viel Wärme. Daher solltest du nur die Geräte anlassen, die du auch wirklich brauchst. Besonders dein Computer produziert sehr viel Wärme, besser ausschalten.

Eiskalte Wärmflasche

Halte uns nicht für verrückt, aber deine Wärmflasche kannst du auch im Sommer super nutzen. Einfach mit kaltem Wasser füllen und vor dem Schlafengehen unter die Bettdecke legen.

von Sandra

von Sandra

Ich schreibe hier für alle Kategorien und interessiere mich besonders für die Themen Ernährung, Yoga und H.I.I.T.